apple-music-900x506

Die Zeiten in denen die Musikindustrie darüber gejammert hat, dass viele Songs übers Internet verteilt werden und man nichts dafür bezahlt, dürften nun vorbei sein. Noch nie hat es so ein starkes Wachstum im Web-Bereich gegeben, wie in den letzten Jahren – Streaming sei Dank! Die Musikindustrie kann auf steigende Umsätze und deutlich mehr Kunden zurückblicken und seinen Umsatz sogar um 3,2 Prozent steigern. Dies bedeutet, dass rund 15 Milliarden US-Dollar nur im Bereich der Musikindustrie umgesetzt worden sind und davon sind schon 3 Milliarden US-Dollar aus den verschiedensten Streaming-Diensten gekommen.

Trend wird sich fortsetzen
Vor allem Apple kann immer mehr Kunden an sich binden und wird immer mehr zum größten Streaming-Portal in den USA. Zwar hat Spotify weltweit gesehen immer noch die Nase vorne, aber Apple holt hier relativ schnell auf. iTunes und auch andere Bezahldienste im Netz für Musik sind jedoch rückläufig und müssen sich den Streaming-Plattformen geschlagen geben. Apple ist zwar immer noch der größte Verkäufer, aber dennoch bröckelt auch hier das Geschäft.

TEILEN

Ein Kommentar