Android Spielekonsole, mac, News, Deutschland, Schweiz

Nach dem Einzug der Smartphones und Tabltes haben es Firmen wie Nintendo oder Sony nicht gerade leicht. Fakt ist, dass viele Kinder und auch Jugendliche nicht mehr auf einer separaten Konsole, wie dem Nintendo DS oder der Playstation Portable spielen, sondern direkt auf dem eigenen Smartphone oder Tablet. Wie aus einer neuen Statistik hervorgeht, wird über den Spielesektor der Smartphones und Tablets doppelt so viel Geld umgesetzt, wie über die herkömmlichen Plattformen der großen Konsolenhersteller. Aus diesem Grund geht man davon aus, dass die portablen Konsolen nicht mehr lange auf dem Markt bleiben werden. Auch die Neuerungen wie 3D oder Touchflächen können die Spieler nicht bei den herkömmlichen Konsolen halten.

Billige Spiele und gute Grafik!
Vor einigen Jahren war die Qualität der Smartphones noch nicht gerade gut. Mit dem Einzug von besseren Prozessoren, hochauflösenden Displays und besserer Grafikunterstützung hat sich das Blatt gewendet. Teilweise bieten Smartphones nun schon eine bessere Grafik als die Konkurrenz. Auch die Preise der Spiele bewegen sich sehr stark auseinander. Kostet ein Spiel auf dem Smartphone zwischen 0,89 und 10 Euro, liegt man bei den herkömmlichen Konsolen zwischen 10 und 40 Euro pro Spiel, wobei die Spieldauer meist ident ist. Dies sehen auch Kinder und Eltern und entscheiden sich daher meist für einen iPod touch oder für ein günstiges Tablet. Wir sind sehr gespannt, ob Nintendo oder Sony eine weitere Generation auf den Markt bringen werden.

TEILEN

3 comments