Apple News Österreich Mac Info iPhone Mac News Games

Mit iOS und dem damit verbundenen App Store hat Apple sicherlich ein System geschaffen, welches für Game-Entwickler sehr attraktiv ist. Die Kunden sind bereit für Inhalte zu bezahlen und auch die Zahlungsmittel selbst werden von Apple zur Verfügung gestellt. Die Ausschüttung an die Entwickler ist gut und man kann auf ein sehr großes Publikum zurückgreifen, das sich sehr intensiv mit seinem Smartphone auseinandersetzt. Genau aus diesen Gründen kann sich Apple im Spiele-Bereich an die Spitze setzen. Andere Plattformen wie Android, Nintendo DS oder PS Vita können mit den Erfolgen von Apple nicht mithalten. Doch ändert sich das Blatt langsam aber sicher in eine andere Richtung.

Android holt auf und Spielprinzip ändert sich
Wenn man sich die Statistiken etwas genauer anzieht, wird man feststellen, dass die Umsätze der kleinen Spiele immer weiter nach unten sinken und die Umsätze der Freemium-Games immer weiter nach oben schießen. Genau aus diesem Grund wächst auch der Umsatz der Android-Gemeinde an und es wird immer interessanter ein Spiel für beide Plattformen zur Verfügung zu stellen. Es wird interessant, wie lange solche Freemium-Games noch funktionieren, da man bereits vor einigen Jahren bei Facebook (Farmville) gemerkt hat, dass es nicht unbedingt auf Dauer funktioniert.

TEILEN

Ein Kommentar