Facebook kauf Hersteller Instagramm News Mac iOs

Wenn man sich die Foto-App von iOS 7 zu Gemüte führt, wird man erkennen, dass Apple nun auch Fotofilter im Bereich der Fotografie anbietet und einen separaten „Square-Mode“. Nun wird vermutet, dass Apple genau mit diesen Features dem Fotodienst Instagram die Kunden abspenstig machen will. Grundlegend hat Apple die gleichen Funktionen integriert, die bereits Instagram nutzt. Apple fehlt aber immer noch das passende Netzwerk, um die Fotos zu verteilen. Wahrscheinlich werden wir hier noch mit weiteren „Share-Funktionen“ rechnen können. Leider sind in unseren Augen die Fotofilter mit Instagram noch nicht vergleichbar und Apple müsste hier noch deutlich nachbessern.

Instgram versucht dagegen anzukämpfen!
Anscheinend ist dieser Schritt an Facebook, sprich Instagram, nicht spurlos vorbeigegangen und Instagram sucht eine neue Möglichkeit, um die Kunden an das Portal zu binden. Im Moment wird vermutet, dass Instagram auch bald Videos unterstützen wird, um dem Dienst „Vine“ Konkurrenz zu machen. Twitter hat mit dem Dienst Vine wieder eine Sparte geschaffen, die sehr interessant ist. Vielleicht werden wir in Zukunft keine Bilder, sondern nur noch kleine Videos Posten, um uns medial mitzuteilen.

TEILEN

5 comments

  • den squaremode und die meisten filter finde ich sowas von unnötig, genau wie instagram, nur wenns halt mode ist kann man sich es kaum leisten da nicht mit zu machen.. verstehen werd ichs trotzdem nie.. man kauft 8mp handy kameras, die fotos im 16:9 format schießen um diese dann mit effekten und dem würfelformat zu versehen und im endeffekt sieht das foto schlimmer aus als vorher ^^ ich glaube aber nicht das apple ein eigenes netzwerk aufbauen wird, die haben schon mit ping erkannt das es nix bringt und man sich lieber darauf konzentrieren sollte einen guten dienst auf die beine zu stellen und ein/mehrere netzwerke darin integriert.
  • Ping, iMessage un Facetime... wir wissen doch was Apple unter einem sozialen und offenen Netzwerk versteht. Ich glaube, sogar die CDU hat da liberalere Vorstellungen als der Konzern aus Kalifornien. In dem Sinne ist das eher ein weiterer Schritt zum Apple-Net: Kopieren der bekannten Dienste zur Einbindung ins eigene Netzwerk um eine Parallelwelt aufzubauen. Das gleiche was Facebook auch macht.
      • Kommt drauf an. Zum einen möchte ich nur darauf hinweisen, dass es einen Unterschied zwischen instagram und Apple gibt - nämlich die verschiedenen Kontaktmoglichkeiten zur Außenwelt: Apple schottet ab, instagram gehört zur Außenwelt. Und zum anderen stimmt es nicht. Abnormalitäten werden abgestraft. Wer in den USA kein Facebook hat bekommt kaum noch einen Job. Wer in Deutschland Verschlüsselung nutzt gilt als verdächtig, auch unter Bekannten. Wer eine Funktion eines Gerätes nicht nutzt - wie iMessage von Apple - wird schief angesehen. Wer seinen Status nicht riskieren will vermeidet Abnormales.