Apple iPod touch iPhone Gamecenter Apple News Österreich

Es ist ruhig geworden um das Gamecenter von Apple, das einst so ehrgeizige Projekt versinkt, langsam aber sicher, immer weiter in der Versenkung und es gibt – im Verhältnis – nicht mehr viele „Nutzer“, die das Gamecenter aktiv nutzen. Nun versucht Google ein ähnliches Konzept umzusetzen, das dem Gamecenter sehr ähnlich sein soll. Demnach will Google alle Spielstände, Highscores und Spielprofile in diesem Gamecenter speichern (so macht es auch Apple).

Auch die Interaktion mit anderen Usern soll dadurch gefördert werden. So will Google ein interaktives Netz an Spielern schaffen, die sich untereinander verständigen können. Zusätzlich zur Interaktion will Google auch für Einzelspieler ein Belohnungssystem einführen. Dieses System schaltet dann automatisch versteckte Inhalte frei, die den Spielverlauf beeinflussen sollen. Für die App-Entwickler wäre dies wieder eine neue „Spielwiese“ und man könnte mit neuen und innovativen Spielen rechnen. Vielleicht könnte sich Apple hier eine Scheibe abschneiden und das Gamecenter etwas interessanter gestalten.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel