Teaser Mac App Store Apple News Österreich Schweiz

Wir berichten wirklich sehr selten über den Mac App Store und die damit verbundenen Apps – dies hat auch einen Grund. Der Mac App Store wird bei Apple immer noch sehr stiefmütterlich behandelt und genießt keine große Aufmerksamkeit. Viele Entwickler haben sich daher aus diesem Bereich zurückgezogen und man kann sagen, dass man kaum noch etwas über neue Apps aus dem Mac App Store hört. Nun hat eine Statistik bewiesen wie schlimm es um den Store eigentlich steht. Nur 60 Downloads würde man benötigen, um in gewissen Rubriken unter den TOP-Apps zu landen. Im normalen App Store wären hier ca. 60.000 tägliche Downloads notwendig, um auf den ersten Platz gereiht zu werden.

Man kann kein Geld verdienen!
Ein Entwickler hat nun seine Zahlen auf den Tisch gelegt und damit die Community schockiert. Man ging davon aus, dass man mit einer TOP 10-Positionierung im Mac App Store zwischen 10.000 und 15.000 US-Dollar verdienen könnte. In Wirklichkeit waren es aber nur 300 US-Dollar und 94 Downloads die ausgereicht haben um in die Charts des App Stores zu kommen. Für viele junge Entwickler mag dies nun ziemlich enttäuschend sein, da sich durchaus behaupten lässt, dass man mit dem Mac App Store nicht reich werden kann.

QUELLEApfeltalk
TEILEN

9 comments

  • Wieviele programme braucht ein normaler mensch, und wieviele einer der wirklich mit dem gerät arbeitet. Dann kommt noch hinzu das es viele gratis apps gibt und nicht jeder alle apps gebrauchen kann. Ein autor braucht keine video und bildbearbeitung. Und ja preise sind von bis zu finden.
  • Der App Store ist wie ein Ramschladen mit vielen überteuerten Programmen. Und die wenigen Perlen sind versteckt unter dem Ramsch. In der Theorie ist der App Store gut. In der Praxis nicht. Und so lange man Apps auch aus anderen Quellen beziehen kann (zB als direkten Download von der Webseite des Entwicklers) wird der Store auch nicht boomen. Das Glück des iOS Webstores ist ja, dass er die einzige Bezugsquelle für iOS Apps ist.
  • Ich war gerade heute sehr überrascht, da es ein neues Update für bioshock 2 (tolles Spiel, holt es euch) gab, welches Fehler behob und und das Spiel für Regina Displays optimierte. (Und der Multiplayer wurde entfernt, aber den hat eh keiner gespielt;) )
  • dabei wäre dieser "Mac App Store" so eine gute Möglichkeit jegliche Spiele und Programme an einem Ort anzubieten, nur gibt es ersten leider viel zu wenig wirklich gute und vor allem keine neuen Spiele, und zweitens fehlen die meisten Programme die jeder am Rechner hat wie z.B. Word, Powerpoint, Photoshop etc.