one-billion-apps-hero-20090418-640x353

Immer mehr Apps werden in den App Store integriert und immer mehr Kunden surfen im App Store herum und wollen die besten Apps für ihren Alltag finden. Aus diesem Grund stellen sich immer mehr Experten die Frage, ob der jetzige App Store für über 1 Million Apps überhaupt noch geeignet ist und ob man nicht einmal aufräumen sollte. Apple versucht dies natürlich so gut es geht zu vermeiden, da die magische Zahl von einer Million aktiven Apps sicherlich Eindruck macht. Doch ist es für den Kunden immer schwerer eine gute App in dem Wirrwarr zu finden.

Vielleicht sollten Apps, die wirklich schlechte Bewertungen haben, einfach nicht mehr im Store auffindbar sein oder komplett aus der Suche ausgeschlossen werden. Somit würde auch die Qualität vieler Apps und vieler Suchergebnisse steigen. Doch Apple will offenbar nicht so restriktiv durchgreifen, um die Qualität zu verbessern. Lieber investiert man in neue Such-Algorithmen und in ein neues Design des App Stores. Wir stellen uns die Frage, ob dies ausreichend ist?

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel