App Store Logo - Appstore für Mac und Apple

Vor ein paar Tagen haben wir einen Bericht veröffentlicht, der die Kehrseite der veränderten Display-Größe des neuen iPhones aufdecken würde. Nun haben sich aber sehr viele Entwickler gemeldet, die dieses Problem eigentlich nicht so tragisch sehen. Viele Entwickler glauben sogar fest daran, dass Apple schon eine Lösung für ältere Apps hat und dass die Programmierer keinen großen bis überhaupt keinen Aufwand haben werden, die Apps für das neue Gerät umzuschreiben.

So sei laut Aussagen eines Entwicklers Apple dafür bekannt, genau auf solche Fragen und Probleme eine einfach Lösung zu haben. Wenn wir uns uns an den Launch des iPads erinnern hat Apple mit der Zoom-Funktion eine sehr einfach Möglichkeit geboten die Apps auf das iPad zu bekommen. Ja, sie sahen nicht gerade gut aus, aber man hat sie trotzdem verwenden können. Solch eine Funktion könnten sich die Entwickler dann auch durchaus vorstellen. Natürlich bleibt es keinem Entwickler dann erspart, seine App um zu bauen!

Anderer Aspekt zählt mehr!
Die Entwickler sehen aber nicht nur die Usability ihrer Apps, sondern etwas ganz anderes. Durch eine Vergrößerung des Displays könnten viele App-Entwickler einfach eine neue Version ihrer App entwickeln und hier gleich nochmals abkassieren. In diesem Sinne wäre ein größeres Display ein wahrere Goldregen für die Entwickler. Wahrscheinlich gibt es gerade deswegen nur sehr wenig Gegenwind seitens der Entwickler.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel