Nachdem wir darüber berichtet haben, dass einige Entwickler Zweifel darüber geäußert haben, dass Apple die neue Google Maps-App für iOS nicht genehmigen wird, gibt es wieder erfreuliche Nachrichten. So hat man nun, laut internen Quellen, die App abschließen können und geht in eine erste Alpha-Phase. Genauer bedeutet dies, dass ausgesuchte Personen außerhalb des Entwickler-Teams diese App verwenden und auch testen. Wahrscheinlich wird es danach nicht mehr lange dauern, bis die App eingereicht werden kann. Obwohl die App schon fast fertig ist, kommen immer wieder Zweifel auf, ob Apple die App nicht aus dem Store verbannt.

Apple arbeitet unter Hochdruck!
Doch nicht nur Google, sondern auch Apple versucht die vergangenen Fehler wieder gut zu machen und setzt alles daran, die Karten-App zu verbessern. Unter der Leitung von Eddy Cue kommt frischer Wind in die Abteilung und es werden regelmäßig Meetings über den aktuellen Status der Karten-App abgehalten. Welche Neuerungen in der Karten-App genau auf uns zukommen ist noch unklar. Klar ist, dass sich das Kartenmaterial schon deutlich verbessert hat.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel