apple-watch-siri

Wie oft haben wir schon probiert einen Song über Spotify direkt über Siri anzusteuern und haben immer die gleiche Antwort bekommen – es geht einfach nicht! Doch mit der WWDC 2015 dürfte damit endlich Schluss sein. Wie Insider berichten, wird Apple die heiß ersehnte Schnittstelle für Drittanbieter öffnen. Damit ist es möglich, Siri auch von außen zu steuern und Befehle an den Sprachassistenten zu übermitteln. Doch wird der Prozess für viele Entwickler wahrscheinlich lange dauern, da Apple nur kleine „Fetzen“ des Funktionsumfangs bereitstellen wird. Der Rollout wird daher in kleinen Stücken vollzogen, um hier nicht gleich zu viel zu versprechen.

Warum nur in kleinen Stücken?
Diese Frage haben sich auch sehr viele gestellt und die Antwort lautet: „Sicherheit.“ Apple möchte nicht, dass Siri missbräuchlich verwendet wird oder dass Befehle nicht richtig ausgegeben werden. Aus diesem Grund wird man mit den verschiedenen Herstellern jedes Feature testen, um hier eine gewisse Qualität bieten zu können. Natürlich dürfte dies für viele Entwickler ziemlich mühsam sein, aber es ist der richtige Weg.

QUELLE9to5mac
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel