Wieder haben wir ein Feature unter die Lupe genommen, welches unter iOS 6 von Apple neu integriert worden ist. Gemeint ist damit die Facebook-Funktion bei der kommenden Version. Wir haben uns diese Funktion diesmal etwas genauer angesehen und versuchen damit alle offenen Fragen zu klären. Als aller erstes muss man sich unter dem Menüpunkt „Facebook“ mit seinen Facebookdaten registrieren. Dieser Vorgang funktioniert schon sehr gut.

Überraschend ist, dass Apple sofort die Datenschutzbestimmung von Facebook akzeptieren lässt. Damit akzeptiert man, dass persönliche Daten an Facebook und auch an Apple versendet werden dürfen. Zusätzlich werden die Kalenderdaten und die Kontaktdaten an Facebook versendet. Gott sei Dank kann man nach Bestätigung das Synchronisieren der Kontakte und der Kalenderdaten unterbinden. Wir finden gerade diese Funktion sehr wichtig!

Facebook iOS 6 integration Mac News Österreich

Grundsätzlich kann man dann alles mit Facebook teilen oder hochladen. Dazu gehören Fotos und aus dem Notificationscenter können sogar Pinnwandeinträge versendet werden. Geodaten können via Maps auch direkt an Facebook gesendet werden. Leider ist noch unklar, welche Daten Facebook nun genau verwendet und welche nicht. Für solch eine Überprüfung muss man die finale Beta-Version noch abwarten.

Facebook iOS 6 integration Mac News Österreich

Alles in Allem ist die Integration sehr gut gelungen. Unser Eindruck ist, dass zu viele Daten an Facebook übermittelt werden, deshalb haben wir den Dienst auf dem iPhone wieder deaktiviert.

TEILEN

2 comments