Anscheinend hat Apple doch ein etwas „größeres“ Update mit iOS 6.1.3 veröffentlicht. Zwar sind die Änderungen nicht sofort ersichtlich, dennoch berichten sehr viele Nutzer von deutlichen Verbesserungen in der Apple Maps App. Offensichtlich hat Apple sowohl das Kartenmaterial als auch Verbesserungen an der Infrastruktur vorgenommen. Teilweise wurden Schwarz-Weiß-Karten durch hochauflösende Karten ausgetauscht. Wie man sieht, versucht sich Apple immer weiter an die Konkurrenz heranzutasten und schafft es langsam aber sicher.

Noch lange nicht so gut Google Maps!
Natürlich versucht Apple mit einem starken Team an das Kartenmaterial heranzukommen. Leider wird dieser Vorgang noch etwas länger dauern, als es manchen Usern lieb ist. So gibt es in Österreich immer noch Schwarz-Weiß-Karten oder falsche Straßen, die sich bereits wieder verändert haben. Wir sind gespannt, wann Apple zu Google aufschließen kann. Dennoch freuen wir uns über die neuen Updates.

Wie sind eure Erfahrungen?

TEILEN

7 comments