Wir haben natürlich das neue iOS 5.1 sofort nach Release auf unsere iPhones und iPads gespielt, um die Neuheiten zu testen. Anfangs waren wir sehr überrascht wie schnell und reibungslos das Update über die integrierte Updatefunktion von iOS funktioniert. Der Vorgang hat ca. 20 Minuten gedauert und das iPhone/iPad war wieder voll funktionstüchtig. Nun hatten wir sowohl iPhone als auch iPad die letzten Tage mit iOS 5.1 im Einsatz und können euch den ersten „Erfahrungsbericht“ vorstellen.

Der Akku:
Großes Problem unter iOS 5 war die Akkulaufzeit des iPhone 4S und auch des iPhones. Apple hat explizit in die Beschreibung des Updates den Punkt „Akkulaufzeit-Verbesserung“ angeführt. Leider haben wir in den letzten Tagen sowohl auf einem iPhone 4 als auch auf einem iPhone 4S keine Verbesserung feststellen können. In unseren Augen hält der Akku genau gleich lang wie vorher. Was Apple genau gemacht hat, ist uns daher rätselhaft.

Der Lockscreen:
Immer noch begeistert sind wir vom neuen Lock-Screen und der Quickentry-Funktion in die Kamera-App. Durch wischen von unten nach oben gelangt man sofort in die Kamera und kann ein Foto schießen. Zusätzlich finden wir es super, dass man nicht mehr doppelt auf den Home-button klicken muss um an die Kamera-App zu gelangen (es schont den Homebutton enorm).

Die Kamera-App:
Hier hat Apple wirklich gute und ordentliche Arbeit geleistet. Auf unserem iPhone 4 funktioniert die Kamera wesentlich schnell und die imaginäre Linse geht auch viel schneller auf. Weiters lädt die App auch viel schneller. Am iPhone 4S konnten wir nicht so einen großen Unterschied feststellen – hier funktioniert die App aber auch deutlich besser. Weiters werden mit der neuen Gesichtserkennung nun die Gesichter direkt im Display hervorgehoben (funktioniert teilweise ganz gut).

Das Löschen der Bilder!
Lange war es ein Thema und Apple hat den Kundenwunsch nun endlich erfüllt. Man kann in der Photo-App nun auch die, in den Fotostream hochgeladenen Fotos löschen. Es funktioniert einwandfrei. Wir haben den Fall mit einem iPad 2 und einem Apple TV getestet. Löscht man die Bilder auf einem Device sind diese nicht mehr im Fotostream verfügbar. Hier hat Apple auch gute Arbeit geleistet.

Fazit:
Alles in Allem hat Apple hier ein solides Update ohne große Macken auf den Markt gebracht. Leider ist die Akku-Problematik doch kein Software Problem sondern eher ein Hardware-Problem. Wir hoffen, dass wir mit dem neuen iPhone 5 in dieser Hinsicht bessere Erfahrungen sammeln können.

TEILEN

9 comments

  • Bei meinem iPhone 4S hält der Akku nach dem Update wesentlich länger. Beim iPad 1 funktionieren die Videos nicht mehr, der Bildschirm ist dunkel und es gibt auch keinen Ton. In den Einstellungen unter Infos werden 26 Videos angezeigt. Unter Benutzung steht bei Videos keine Daten. Hat jemand ein solches Problem? Welche Lösung gibt es hierzu? Gruß Willi
  • Also ich frag mich was ihr habt. Bei meinem iPhone 4s hält der Akku mit iOs 5.1 sehr deutlich länger. Aktuell 17 Stunden Standby und noch bei 95% vor dem Update war schon bei ca. 65%. Der Akku hält jetzt fast 2 Tage länger als vorher.. Gruß Daniel
    • author
      Hallo Daniel... Es freut uns sehr, dass bei dir der Akku deutlich länger hält als bei anderen. Wir haben leider andere Erfahrungen machen müssen :) Beste Grüße und schönes WE Die Redaktion
    • Auch ich hatte vor dem Update erheblich Akku-Probleme. Der Akku hat nicht einmal 2 Tage reinen Standby (Push-eMail, Bluetooth, Ortungsdienste ausgeschaltet) ausgehalten. Ebenso war die Benutzungszeit immer viel zu hoch, auch rechnerisch. Nach dem Update nun heute bereits 1:28 Stunden Benutzung, 11:14 Stunden Standyby, 78% Akkuleistung! Ich bin sehr, sehr zufrieden! Gruß, Alex
  • Also ich muss das jetzt nochmal beobachten, aber ich hab das Gefühl, das mein iPad 2 und das iPhone 4S seit 5.1 nicht so lange halten, wie vor dem Update. Ich hab das Update am Mi. um ~Mitternacht geladen, beide hatten vollen Akku und heute Früh musste ich schon wieder nachladen. Das iPad hat davor auf jeden Fall länger gehalten, beim iPhone bin ich nicht sicher.
  • Hab noch ein paar kleine Neuerungen die ich bisher nirgends gelesen haben. Wenn man die Kamera über den Lockscreen geöffnet hat, kann man das iPhone wieder verriegeln wenn man das "Notifikation Center" aufrufen möchte, also die Wischgeste von oben nach unten. Ein Doppel Tip auf das Kamerasymbol lässt den Hintergrund "hüpfen" - einfach nur ne Spielerei. Im Homemenü kann man auch zwischen den Seiten blättern wenn man links oder rechts neben den weißen Punkt tippt (das funktioniert aber schon länger)...
  • Mit dem iPhone 4 habe ich eigentlich keine großen Akkuprobleme: 2 - 3 Tage mit intensiver Nutzung sind durchaus üblich - und das ist für ein Smartphone - finde ich - ein recht guter Wert. Ein bisschen Tuning ist natürlich notwendig: Bluetooth und WLAN sind mangels Bedarf ohnehin aus und auch das Push-Mail habe ich abgedreht. Ich bekomme ohnehin so viele Mails am Tag, dass bei Push-Mail alle 2 - 3 Minuten ein neues Mail ankommt, dass ich dann ohnehin nicht sofort lesen kann. So öffne ich Dich Mail-App, wann ich Zeit zum Lesen habe und nach wenigen Sekunden sind automatisch alle Mails aller Accounts nachgeladen. Über Nacht ist das Teil im Flugmodus!