Wie eine Studie die Reuters ins Leben gerufen hat zeigt, ist die Entwicklung von Apps für iOS-Geräte sehr populär. So haben 9 von 10 befragten Entwicklern Bereitschaft erklärt für iOS Apps zu entwickeln. Grund für die Bereitschaft ist die Dominanz von Apple – auch die Popularität und das Geschäftsmodell von Apple tragen zu diesem Ergebnis bei. Auch Google’s Android ist recht beliebt und liegt im Ranking dicht hinter Apple. So sehen 8 von 10 Entwickler die Android-Plattform als attraktiv an, jedoch ist die Bereitschaft nicht so groß wie bei Apple und iOS.

Verlierer der Studie ist leider RIM. Hier sank die Bereitschaft auf unter 50% und ist weiter im fallen. Daher ist dieses Betriebssystem für die Entwickler eigentlich gestorben. Microsoft kann sich mit einer „Akzeptanz“ von gut 37% auf den vorletzten Platz retten. Nur noch Symbian von Nokia konnte diesen Wert unterbieten. Anscheinend wird es in der nächsten Zeit auf einen Kampf zwischen Apple und Google hinauslaufen.

TEILEN

2 comments