Facebook kauf Hersteller Instagramm News Mac iOs

Wie es den Anschein macht, war die Übernahme von Facebook nicht gerade die beste Entscheidung, welche die Inhaber von Instagram treffen konnten. So ist seit Mitte Dezember ein Trend zu beobachten, der äußerst gefährlich für den Bilderdienst werden könnte. Laut ApoStats sind nämlich rund 44 Prozent der regelmäßigen Nutzer weggebrochen und auf andere Netzwerke oder Apps umgestiegen. An manchen Tagen verlor Instagram sogar über 50 Prozent seiner Stammnutzer. Als Grund für diesen Userschwund wird die Übernahme durch Facebook und die Änderung der Nutzerdaten angegeben. Mit der undurchsichtigen Informationspolitik habe Instagram laut Experten einiges an Seriosität eingebüßt.

Anderen Dienste steigen stetig!
Natürlich wollen Nutzer immer noch ihre Fotos der  breiten Masse zur Verfügung stellen und haben sich dafür nun andere Apps ausgesucht, die ähnliche Features wie Instagram bieten. So konnte Flickr einen enormen Useranstieg verzeichnen und stieg von 20.000 Nutzer auf 90.000 Nutzer pro Tag in den letzten Wochen. Natürlich sind diese Dienste noch keine relevante Gefahr, dennoch ist ein gewisser Trend zu erkennen.

Wer von euch nutzt Instagram?

TEILEN

3 comments