WhatsApp

Wie nun bekannt geworden ist, schafften es Hacker erneut eine Lücke im DNS-Server von WhatsApp zu finden und die Seite der Betreiber lahmzulegen. Es waren für einige Stunden politische Inhalte direkt auf der Seite von WhatsApp zu lesen. Dies zeigt erneut, wie angreifbar der Dienst. Zum Trost sind laut ersten Angaben keine Server betroffen, die Nutzerdaten beinhaltet haben und somit können alle Nutzer etwas aufatmen. Dennoch ist der Punkt „Sicherheit“ bei WhatsApp ein großes Problem.

Whatsapp1-590x354

Serienbriefe wieder im Umlauf
Doch auch der Punkt „Serienbriefe“ ist weiterhin ein großes Thema in der WhatsApp-Community. Bereits zum X-ten mal konnte sich solch ein Kettenbrief im System festfressen und belästigt sehr viele Kunden. Auch das versprochene iOS 7-Update, welches eigentlich schon erscheinen hätte müssen, lässt noch auf sich warten. Mittlerweile bekommt der einst so beliebte Dienst zunehmend einen schlechten Ruf und immer mehr Kunden schauen sich nach einer Alternative um.

TEILEN

4 comments