logo_Spotify

Wie wir schon berichtet haben, wird Apple seinen Streaming-Dienst voraussichtlich ohne werbeunterstützten Gratis-Bereich veröffentlichen, da die Musik-Industrie von diesem Modell nicht begeistert ist. Laut neuesten Informationen soll man nun mit der Führung von Spotify gesprochen haben, um genau diesen Fakt zu diskutieren. Angeblich will Universal Spotify unter Druck setzen, damit dieses Feature gänzlich entfernt wird und Spotify nur noch mit einer kleinen „Gratis-Zeitspanne“ arbeitet, um die Kunden vom Dienst zu überzeugen. Der Grund dafür ist, dass die Gratis-Version von Spotify immer noch häufiger genutzt wird als die Bezahlversion.

Spotify ist unbeeindruckt
Mittlerweile hat Spotify in der Musikindustrie auch einen gewissen Status erreicht, der nicht mehr von der Hand zu weisen ist. Aus diesem Grund sieht man es nicht ein das Geschäftsmodell zu verändern und lässt den Musikproduzenten ausrichten, dass man nicht auf das Gratis-Modell verzichten wird. Mit diesem Verhalten macht sich Spotify nicht gerade beliebt und iTunes wird immer mehr zum Favoriten was das Streaming betrifft, da sich Apple mit den verschiedenen Labels gut stellt.

QUELLEFinance Times
TEILEN

Ein Kommentar

  • etwas besseres könnte Apple nicht passieren... wenn man spotify nicht mehr gratis nutzen kann, werden viele der Nutzer die nur sporadisch Streaming Dienste nutzen (dazu zähle ich auch mich) überlegen, ob sie einen solchen Dienst wirklich benötigen bzw. genau überlegen welchen Anbieter sie wählen... und damit wäre Apple wieder im Rennen ....