WhatsApp

Nach der erfolgreichen Übernahme von WhatsApp durch Facebook sind nun einige pikante Details rund um den Messenger aufgetaucht. Demnach hat angeblich Google auch für den Dienst geboten und das nicht gerade wenig. So hat das Unternehmen WhatsApp angeblich rund 10 Milliarden US Dollar und Aktienpakete angeboten. Die Macher von WhatsApp haben sich aber nicht beirren lassen und mit Facebook weitere Verhandlungen geführt, um den Preis noch weiter in die Höhe zu treiben, was dann schlussendlich auch gelungen ist.

Doch die Geschichte geht noch weiter
Google hat sich vor gut sechs Monaten auch die Gewissheit sichern lassen, dass man sofort Bescheid bekommt, wenn man sich in Verhandlungen mit anderen Unternehmen befindet. Man habe Millionen an Gebühren ausgegeben, um genau zu wissen, wann der nächste Konzern an die Tür von WhatsApp klopft und versucht den Dienst zu übernehmen. Bei Facebook waren die Verhandlungen aber sehr schnell abgeschlossen, da die Konditionen einfach so gut waren, dass die Betreiber nicht nein sagen konnte. Wie die Übergabe nun genau vonstattengegangen ist, ist noch nicht klar.

TEILEN

7 comments