Kurz nachdem die Gerüchte aufgekommen sind, dass Apple einen 3D-Kartendienst unter iOS veröffentlichen wird, hat Google eine Keynote angesetzt, die genau diese Thema behandelt. Gut eine Woche vor der WWDC 2012 ließ Google dann die Bombe platzen und präsentierte auch einen 3D-Dienst für Google Maps. Damit stahl Google Apple etwas die Show, dennoch präsentierte Apple auf der WWDC stolz seinen neuen Dienst. Nun hat es Google erneut geschafft vor Apple am Ziel zu sein. Google hat heute das 3D-Kartenmaterial für die eigene iOS-App freigeschalten. Genauer genommen hat Google diese Funktion in Google Earth integriert.

Wir müssen sagen, dass das Kartenmaterial wirklich unglaublich schön geworden ist und die 3D-Ansichten sehr gut erkennbar sind. Das Kartenmaterial ist noch nicht weltweit zur Verfügung, wird es aber im nächsten Jahr laut Google sein. Gestartet wird mit Städten wie z.B: Los Angeles, San Francisco oder auch Rom. Zu beachten ist, dass die neue Funktion von Google auch nur auf den neueren iOS Geräten funktioniert. Genauer gesagt nur auf dem iPhone 4S, iPad 2 oder iPad 3. Dadurch verfolgt Google genau die gleiche Strategie wie Apple, oder hängt es tatsächlich mit der Rechenleistung und Hardware zusammen, so wie es Apple anfänglich behauptet hat.?

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel