Anscheinend beschäftigt sich nicht nur Apple mit der schlechten Qualität der eigenen Karten-App, sondern auch der Konkurrent Google. Googles Chairman Eric Schmidt hat nämlich in einem Interview verlauten lassen, dass es für Apple doch besser wäre, auf die normale Google Maps-App wieder umzusteigen und die Finger aus dem „Karten-Geschäft“ zu lassen, da sich hier viele schon die Finger verbrannt hätten. Schmidt hebt nochmals die Qualität der Google Maps hervor und rät den Kunden direkt über die Web-App auf gutes Kartenmaterial zurückzugreifen. Für Apple sind solche Aussagen natürlich nicht gerade förderlich.

Google Maps-App auf dem iPhone!
Anscheinend arbeitet Google an einer App für das iPhone. Unklar ist aber, ob Apple diese App tatsächlich in den App-Store lässt. So wurde schon einmal eine App die Google Maps-Material beinhaltet zuerst im Store zugelassen, aber dann doch wieder von Apple entfernt. Entweder will Apple hier keine große Konkurrenz aufkommen lassen oder man versucht gezielt Google aus dem Spiel zu halten, was wir persönlich für keine gute Idee halten. Leider gab Eric keine genauen Informationen preis, wann und ob eine App von Google überhaupt erscheinen wird. Wir dürfen also weiterhin gespannt sein.

TEILEN

17 comments

  • Natürlich sagt Google soetwas!!! Und Sie haben mit der Aussage auch nicht ganz unrecht, aber Sie wissen auch das hier ganz große Konkurrenz kommt, weil Apple das Potenzial hat und es da ja nicht um ein paar Kunden geht, sondern um hunderte Millionen (iphone, ipod, ipad). Was Apple noch braucht ist Zeit, aber dann gibt es sicher ein spitzen Produkt. Und Apple braucht keine 2 Jahre um den Stand von Google Maps von heute zu haben. Also 2 Jahre wird es schon brauchen damit alles korrekt läuft und auch Wien in 3 D ist uws. aber dann eben mit dem Stand von 2014, weil Sie vieles ja gleich besser machen können!!
    • Du glaubst anscheinend auch den Weinachtsmann... in 2 Jahren wird sich nicht sehr viel getan haben, die Basis des Kartenmaterials mit TomTom ist schonmal veraltet und qualitativ niederwertig!! Schonmal darüber nachgedacht wo Google in 2 Jahren ist? Die Apple KartenApp wird GoogleMaps auf ewigkeiten hinterher hinken ;) Siri wurde 2010 aufgekauft und ein Jahr später eingeführt und es ist immernoch eine unbrauchbare Spielerei !! Apple geht falsche Wege ;)
      • woher weißt du wo google in 2 jahren ist? und woher was apple in 2 jahren schafft? kannst du mir vllt den amazon link für deine glaskugel geben? würd auch mal gern in die zukunft schaun ^^
  • Die KartenApp war ein Griff ins Klo! Es wird Jahre dauern bis die MüllApp aus Cupertino brauchbar sein wird und zu diesem Zeitpunkt ist GoogleMaps schon auf dem Saturn;) Apple macht immer mehr Fehler und Android wird immer besser. Ein Vergleich von Android 2.3 und 4.1 zeigt das Google alle seine Hausaufgaben gemacht hat. Apple's iOS wirkt dagegen angestaubt!! Habe mir heute das iPhone5 (Schwarz) im Saturn in Köln angeschaut... es hatte Lackschäden - unglaublich! Bei so einem teuren Phone geht sowas gar nicht und bei dem Namen erst recht nicht. Wirklich schade um Apple, aber so musste es irgendwann kommen. Sogar Nokia hat's irgendwann erwischt;)
  • Ich traue mir zu sagen, dass das iPhone den Bach runtergehen wird, wenn es keine Lösung der Maps-Problematik gibt. Wenn die offizielle Google Maps App nicht in den Store gelassen wird, heißt das für mich, dass ich auf wohl oder übel auf Android umsteigen werde. Die Umsetzung von Apple Maps ist gut, aber es kommt einfach bei weitem nicht an GMaps heran. Die GMaps Web-App ist auch nicht das Gelbe vom Ei.
      • Ja, ist schon richtig, dass die Karten nur eine Nebenfunktion eines Handys darstellen, wie du und Gerhard geschrieben habt. Aber GMaps ist einfach spitze, weil es auch im ländlichen Raum viele Hausnummern findet. Außerdem zeigt die Google Karte mehr Details, sodass man sich leichter orientieren kann. Für mich hat sich einfach das Bild von Apple seit der Präsentation des iPhone 5 zum negativen gewandelt. Alleine wie sie die Karten beworben haben, das war schon arrogant. Und dann noch die Reaktion auf die Kratzer.
    • Das ist leider Apple-Fanboy-Gebubbel. Googles Smartphones gehen weg wie warme Semmel, die Apple-Karten-App war ein Griff ins warme Braune. Wie wichtig Kartenmaterial wirklich ist, muss jeder für sich selbst entscheiden, für mich wäre das alleine kein Grund ein Handy nicht kaufen oder zu wechseln. Für Apple war aufgrund der wenigen offensichtlichen Neuerungen von iOS6 die Kartenapp so wichtig, doch ich glaube auch, dass inzwischen schon einige bei Apple diesen Schritt bereuen.
      • ich muss feststellen das hier viele mit meinem humor nichts anfangen können ;) natürlich rät google zu google maps, wären ja auch blöd wenn sie etwas anderes tun würden, und ich weiß das sich android geräte sehr gut verkaufen und hatte auch selber 1 jahr lang eines, und meine freundin 2 jahre - 2 geräte. aufgrund meiner erfahrung mit android komme ich zu den fazit das ich android schlecht finde (daher rate ich zum ausstieg, obwohl ich mir sicher bin das android bald im kompletten mobilen bereich marktführend sein wird.. ich sehe trotz allem noch großes potential in den apple karten, anscheinend denken viele das die app nun auf ewig so bleibt.. und die karten app werden sie nicht bereuen, eher die zu frühe veröffentlichung.
      • Klar wird die Karten-App besser. Apple wird viel Geld und Energie in nächster Zeit reinstecken, damit dieses App besser wird. Aber ich als User finde das nicht super, dass ich nun gut 2 Jahre warten muss, damit Apple dann den Stand von Google 2012 hat. Und damit meine ich jetzt nicht: mein Haus ist bei Apple viel aktueller ... Karten müssen nur eines sein: zuverlässig. Wenn ich einmal über eine nicht vorhandene Brücke geroutet werde oder mir eine Brücke als Mauer angezeigt wird, dann würde es - wäre es eine löschbare App - sofort vom Handy fliegen. Apple hat mit dem Karten-App sogar noch das Riesenglück, dass ihne soviele helfen und immer wieder verlautbaren: ich habe keine Probleme mit der App - funzt alles super. Doch das ist nur schönrederei. Aber wie gesagt, ich hab als Routenplaner Navigon und die schöne größe Welt schau ich mir sowieso lieber am großen Bildschirm an :) - das Karten-App ist für mich persönlich kein Weltuntergang - schon eher das sonst so wenig passiert zur Zeit ...
      • die probleme der kartenapp sind stark regional bezogen, natürlich habe ich die selben fehler in meinen karten wie alle anderen auch, aber mit der aussage "bei mir gibts keine fehler" wird verdeutlicht das doch viele regionen korrekt angezeigt werden, was einige wiederum komplett ignorieren und alles schlimmer machen als es ist.. immerhin sind es ja doch nur karten, und es ist ja nicht so dass es keine alternativen gibt. mich würde mal interessieren wie viele probleme es mit der app in österreich gibt, mir ist bis jetzt nur der stubenbergsee bekannt, hier sind die karten nur schwarz-weiß, die teilweise lustigen probleme gibts bei uns doch gar nicht oder?