Google hat vor einigen Tagen ein komplett neues Interface für seine hauseigene Google Maps-App für Android-Geräte präsentiert und zeigt sich optimistisch, dass man der Konkurrenz weit voraus ist. Zusätzlich gab Google bekannt, dass die lang ersehnte Google Maps-App für das iPad in Arbeit sei und man mit einem baldigen Launch rechnen kann. Bis jetzt gibt es noch keine Maps-Alternative auf dem iPad – dies soll sich laut Google nun schnellstmöglich ändern.

Apple verzögert nicht!
Ursprünglich wurde sehr lange spekuliert, ob Apple die App überhaupt auf das iPad lässt. Wie es den Anschein macht, legt Apple dem Konkurrenten keine Steine in den Weg und öffnet den iPad-App-Store für die App von Google. Welche Funktionen Google genau anbieten wird, ist noch nicht klar. Man geht aber davon aus, dass der komplette Funktionsumfang auf das iPad transferiert wird.

Wer von euch wartet schon auf die App?

TEILEN

8 comments

  • Ichnrausgeschmissen beide auf dem iPad mini & muss sagen, die nehmen sich beide nix !!! Ich finde Apple Maps vielleicht nen Tick besser !!! Ps: google Maps läuft sogar als Vollbild ohne verpixelungen !!!
  • Somaro, da hast aber länger nicht mehr bei Apple Maps reingeschaut. Da wo ich wohne gibt's bei Apple Maps schon gute HD-Bilder, bei Google ist es teilweise noch komplett verschwommen. Wenn Google nicht puscht dann ist die Gefahr groß, dass sie in Rückstand geraten. Apple kommt mit ihrer Map-Apps näher, und das sehr schnell.
    • Google bietet: 1) Umfangreichere Karten 2) Auch detaillierte Karten in weniger bekannten/besiedelten Gebieten 3) Mehr hochaufgelöste Sateliitenbilder 4) Zugriff auf Street View 5) Zugriff auf das Unternehmensverzeichnis von Google Im direkten Vergleich hinkt Apple meilenweit hinterher. Außer natürlich man ist voreingenommen und sucht sich ein paar spezielel Orte raus. Aber schon 5km weiter ist es bei Apple trostlos, verpixelt oder nicht-existent.
    • Der wesentliche Vorteil von Google Maps ist die große Auswahl an POIs und die sehr gute Trefferquote bei Hausnummernsuche (v.a. In ländlichen Gebieten). Hier können die Apple Maps kaum mithalten. Außerdem kommt die neue Google Maps App mit einer neuen Explore-Funktion, wo dir z.B. Restaurants aufgrund deiner bisherigen Bewertungen empfohlen werden.