Brian McClendon, Vice-President von Google Maps, hat heute das unter dem Motto stehende „Next Dimension of Google Maps-Event“ moderiert. Dabei hat Google drei Demos der überarbeiteten App gezeigt.

Bei der ersten wird ein Blick auf die kommenden Weiterentwicklungen gewährt. Es ist nun für Android-User möglich, vollen Zugriff auf Offline-Maps zu haben, die sie vorher, mittels neu geschaffener Funktion, gespeichert haben. Wie der Name schon sagt, ist keine Internet-Verbindung für den Abruf der Karten notwendig. Die Offline-Maps zeigen trotzdem den blauen GPS-Marker und erlauben außerdem die Verwendung des Kompasses. Zudem sind die Karten komplett zoombar und ermöglichen sogar Street View.

 

Bei der zweiten Demo hat Google wirklich eine Überraschung auf Lager. Der Internetriese hat gerade ein „Rucksack-Street View-Capture-Gerät“ enthüllt, das Bilder/Fotos in Bereichen aufnimmt, die mit einem Fahrzeug unmöglich zu erreichen sind (siehe Bild oben).

Es ist durchaus erwähnenswert, dass Google verlauten ließ, dass bereits mehr als 5 Millionen Meilen (ca. 8 Mio. Kilometer) in dieser Street View-Version zurückgelegt worden sein sollen und damit an die 20 Petabyte an Bildmaterial gesammelt wurde.

Die dritte und letzte Demo wartet mit einem Blick auf das nächste Update der 3D-Karten auf, die z.B. auf einem iPad möglich sein wird. Googles Product Manager von Google Earth, Peter Birch, erklärt es so: Flugzeuge wurden und werden mit Google Hardware ausgestattet, fliegen in einem engen Raster und machen  Luftaufnahmen, die dann verwendet werden, um 3D-Modelle der Stadt zu konstruieren. Google verfügt, laut seinen Aussagen „über eine Flotte von Flugzeugen mit Auftragnehmern, die ausschließlich für Google zu fliegen“.

Google hat angekündigt, die neuen 3D-Funktionen würden sowohl für Android als auch iOS in den nächsten Wochen kommen. Diese Fakten haben wir in der kurzen Zeit zusammentragen können. Wir bitten für die teilweise „nicht so gelungene“ Übersetzung um Verständnis. Wir werden morgen nochmals einen genauen Überblick über die neuen Funktionen von Google Maps liefern.

TEILEN

Ein Kommentar