Google-Maps-vs-Apple-Maps-comparison

Wenn man sich mit seinem Fahrzeug einem Stau oder einem Hindernis nähert, welches den Verkehr beeinflusst, war bis jetzt immer ein Blick auf die Karte nötig, um einen Unfall oder Stau zu erkennen. Google hat sich nun dafür entschieden genau dieses Problem aus dem Weg zu räumen und hat eine Audio-Warnung in die eigene Navi-Software integriert, um den Kunden zu warnen, dass man auf einen Stau zufährt. Aus diesem Grund kann der User dann selbstständig reagieren und eine alternative Route planen.

Auch bei Beginn der Navigation gibt Google Hinweise über die Verkehrssituation, was zweifelsohne sehr hilfreich ist. Zwar gibt es immer wieder kleine Probleme bei der App selbst, aber der Umfang den Google mit seiner kostenlosen App anbietet kann, schon an die großen Hersteller heranreichen. Natürlich benötigt man für den Betrieb der Software Internet und im Ausland könnte dies – je nach Mobilfunkvertrag – zu höheren Kosten führen, da die Verkehrssituation immer wieder abgefragt  und aktualisiert werden muss.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel