Apple ist dafür bekannt, immer eine perfekte und präzise Arbeit abzugeben. Diesmal hat sich aber der Designer der Maps-App einen etwas witzigen Fehler erlaubt. Man erkennt auf der App eine Kreuzung bei der das Navi-System links abbiegt. Gibt man diese Kreuzung aber in Google Maps ein, wird man feststellen müssen, dass solch ein Abbiegen einfach nicht möglich ist – außer man möchte mit seinem Auto direkt von einer Brücke fahren. Eigentlich ist dieser Fakt nicht gerade schlimm, wäre die Kreuzung nicht direkt vor dem Apple-Hauptquartier in Cupertino. Vielleicht sollte der Designer einmal aus dem Fenster schauen (falls er eines hat).

Natürlich kann man diese Geschichte nun aufbauschen, wollen wir aber nicht! Wir finden es ein amüsantes Detail, welches sicherlich bis in die Kreise von Apple vordringen wird. Wir hoffen nur, dass der zuständige Grafiker morgen oder nächste Woche noch einen Job hat.

Findet ihr solche Fehler tragisch?

TEILEN

17 comments