13.04.16-Facebook_Logo

Nachdem die Übernahme von WhatsApp durch Facebook nun endlich abgeschlossen ist, kann man sagen, dass Facebook den größten Anteil an Nutzern im Bereich der privaten Messenger besitzt und auch noch sehr lange besitzen wird. Derzeit wird von ca. 1,2 Milliarden Nutzern ausgegangen. Somit hat Facebook fast einsechstel aller Menschen auf der Welt verdrahtet und nun geht es gleich einen Schritt weiter.

Der anonyme Messenger mit Bezahlfunktion?
Viele Kunden, die sich noch nicht dazu entschlossen haben den Messenger zu nutzen, haben ihre Privatsphäre im Sinn und wollen nicht, dass ihre Daten an Dritte weitergesendet werden. Aus diesem Grund will Facebook nun einen anonymen Messenger auf den Markt bringen, um diese Thematik zu lösen und um auch diese Nutzer dazu zu bringen den Dienst in Anspruch zu nehmen. Laut Facebook soll der Messenger überhaupt keine Daten speichern und auch keine Daten weitersenden.
Zudem wurde bekannt, dass ein amerikanischer Student eine versteckte Bezahlfunktion im Messenger gefunden haben soll. Facebook-Nutzer könnten sich künftig also auch einfach Geld überweisen. Wann und ob der Dienst starten wird, darüber gehen die Meinungen noch auseinander. Dass Facebook über eine Bezahlfunktion nachdenkt ist bekannt, zumal vor einiger Zeit PayPal-Präsident David Marcus zum Unternehmen wechselte.

Würdet ihr diesen Dienst nutzen?

QUELLEFAZ
TEILEN

2 comments