WhatsApp

Es war eigentlich schon abzusehen, dass der Deal zwischen Facebook und WhatsApp zustandekommen wird, da die beiden Unternehmen sehr klar definiert haben, wie die Übernahme stattfinden soll. Doch hätte die US-Kartellbehörde noch einen Strich durch die Rechnung machen können. Eben genau diese Behörde hat nun sein „OK“ gegeben und nickt den Vertrag zwischen Facebook und WhatsApp durch. Somit kann man nun offiziell sagen, dass Facebook um ein paar hundert Millionen Kunden reicher ist.

Genaue Bedingungen unklar
Facebook, WhatsApp und auch die FTC haben sich nicht über Details des Deals geäußert und werden dies auch nicht machen. Daher ist es immer noch unklar, welche Summe Facebook schlussendlich an die Macher von WhatsApp gezahlt hat, um den Dienst zu übernehmen. Ansonsten wird sich für den Kunden selbst wenig bis gar nichts ändern und man kann davon ausgehen, dass Facebook noch Großes mit WhatsApp vor hat.

QUELLERecode
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel