Onavo-e1304882419535

Facebook ist im Moment jene Firma, die wohl am meisten kleine und auch große Firmen aufkauft, um sich in gewissen Bereichen Wissen und auch Patente zu sichern. Diesmal hat man beim mobilen Analyse-Dienstleister Onavo zugeschlagen und diesen für rund 200 Millionen US-Dollar einfach übernommen. Onavo ist dafür bekannt, verschiedene Analysetools für Entwickler zur Verfügung zu stellen, um auswerten zu können, wie gut Apps im App-Store heruntergeladen werden und welche Zielgruppe erreicht werden konnte. Zusätzlich gibt es noch eine App, welche die Akkulaufzeit von unterschiedlichen Smartphones optimiert.

Das Unternehmen wurde 2010 gegründet und ist in Isreal angesiedelt. Die 30 Mitarbeiter der Firma werden nun zu Facebook überlaufen, aber weiterhin in Isreal stationiert bleiben. Aus welchem Hintergrund heraus Facebook die Firma wirklich gekauft hat, ist noch nicht klar. Man geht aber davon aus, dass es sich um Patente und Analysetechnologien handelt, die Facebook in seine eigenen Apps integrieren möchte. Wahrscheinlich wird auch der Bereich „Werbung“ einiges damit zutun haben.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel