WhatsApp

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Facebook etwas aus seinem Kauf der Messenger-Plattform WhatsApp macht. Laut neuesten Informationen sollen nun erste Bestandteile von Facebook direkt in einer Beta-Version von WhatsApp gefunden worden sein. Dies deutet darauf hin, dass die beiden Dienste immer weiter miteinander verwoben werden und wahrscheinlich auch bald zusammen agieren werden. Zusätzlich konnte man noch eine „Like“ und eine „Kommentar-Funktion“ in WhatsApp ausfindig machen. Der Konzern selbst hat sich natürlich nicht darüber geäußert und kommentiert Spekulationen nicht.

Wird alles Eins?
Genau diese Frage stellt man sich nun in der Szene. Es könnte durchaus sein, dass die beiden Dienste irgendwann auch fusionieren werden, um den größten Messenger-Dienst der Welt zu schaffen. Vielleicht legt man jetzt schon die Grundsteine für solch eine Fusion und eventuell können wir bald direkt aus WhatsApp unseren Status auf Facebook aktualisieren oder Fotos direkt in den Newsfeed streamen. Der Ideenreichtum von Facebook ist hier sicherlich nicht so schnell erschöpft.

QUELLEORF
TEILEN

Ein Kommentar

  • Dieses so aufgeblasene Datenthema dient nur der Datenschutz Lobby. So wie man die Technikgiganten überkritisch beäugt, hättet ihr das mal mit den eigenen Politikern, eigenen Führern doch gemacht. Nur das man aus ganz anderen Ecken übers Tisch gezogen wird, das erkennt man nicht.