Die Gerüchte rund um das bevorstehende iPad Mini-Event haben schon durchblicken lassen, dass Apple auch ein kleines Augenmerk auf den eBook-Markt legen wird. So ist es nicht verwunderlich, dass jetzt schon erste Hinweise auf eine neue iBooks-App durchgesickert sind. Daher taucht jetzt schon bei verschiedenen eBooks im Apple Store die Bezeichnung „iBooks 3.0“ auf, die als Grundvoraussetzung gefordert wird.

Welche Neuerungen es in iBooks 3.0 geben wird, ist leider nicht klar. Man geht aber allgemein davon aus, dass man sich auf das iPad Mini konzentrieren und hier die Kompatibilität herstellen wird. Zudem könnten neue Features in die App integriert werden. Hier müssen wir uns tatsächlich von Apple überraschen lassen, was hier Neues auf uns zukommt.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel