Anfang des Jahres stand im Raum, dass Apple den sozialen Kartendienst „Waze“ übernehmen möchte, um Zugang zu neuen Technologien und Patenten zu erhalten. Der Kartendienst vereint sowohl Kartenmaterial als auch Verkehrsinformationen in einer Oberfläche. Diese Funktionen wären sehr interessant, um den hauseigenen Kartendienst weiter auszubauen und wie Google mit Verkehrsdaten zu versehen. Laut neuesten Informationen scheint der Deal aber nun geplatzt zu sein und ein anderes Unternehmen hat sich angeboten, den Dienst zu kaufen.

Facebook bietet Unsummen!
Anscheinend ist Facebook an dem Kartendienst interessiert, um einen eigenständigen Dienst auf Facebook zu integrieren. Im Moment verwendet Facebook noch das Kartenmaterial von Microsoft (BING). Die Lizenzzahlungen für die Nutzung des Kartematerials dürften aber nicht gerade gering sein, deshalb geht man davon aus, dass Facebook nach einer Alternative sucht. Wie TechCrunch berichtet, soll die Verhandlungssumme mittlerweile 1 Mrd. US-Dollar betragen, die Facebook bereit wäre zu zahlen. Apple steigt bei solchen Summen meist aus und überlässt das Feld der Konkurrenz.

TEILEN

Ein Kommentar