Kaum zu glauben, aber von gestern Abend auf heute Morgen hat Google seinen Karten-Dienst auf dem iPhone und auf dem iPad veröffentlicht. Damit sind nun alle „Gerüchte“ rund um die fehlende App auf dem iPhone bereinigt worden. Wir haben für euch die App schon einmal angetestet und sind von der Geschwindigkeit der App sehr begeistert. Auch die Darstellung der verschiedenen Menüpunkte ist nicht schlecht aber in einer gewissen Weise im „Android-Style“ gehalten, was uns nicht so gut gefällt. Das Kartenmaterial selbst ist (zumindest in unserer Region – Österreich) nicht so aktuell wie das Kartenmaterial von Apple (Satellitenbilder) – auch verschiedenen Straßenkreuzungen die erst vor kurzem erbaut worden sind, sind bei Google noch nicht eingetragen.

Die Navigation
Natürlich hat Google auch eine Navigation in die App integriert. Diese hat sogar ein Sprachausgabe und funktioniert in unseren Augen sehr gut und man kann die Befehle klar und deutlich verstehen. Auch die Ansage der verschiedenen Eckpunkte ist gut gewählt und man kann hier eigentlich keinen Fehler finden. Hier schenken sich weder Google noch Apple etwas.

Negative Punkte
Zumindest in unserer Region konnte die Menüpunkte „Verkehrsanlagen“ und auch „öffentliche Verkehrsmittel“ nicht abgerufen werden. Auch die Verkehrsinformationen die unter der regulären iOS Google Maps-Version vorhanden waren, sind nicht mehr in die App integriert worden. Dies finden wir sehr schade, da gerade diese Features sehr interessant waren.

Fazit…
Google hat sehr gute Arbeit geleistet und wird sicherlich noch einiges nachbessern und ausbessern. Wir sind gespannt, wie sich die Karten-App und die Google Maps App auf dem iPhone entwickeln werden.

Download iPhone: Google Maps - Google, Inc.

Download iPad:  Ist bald verfügbar!

TEILEN

14 comments

  • Ich habe die App ebenfalls getestet in der Schweiz. Schnelligkeit und bedienbarkeit finde ich persönlich um einiges besser als den Karten-Dienst von Apple. Aber wie schon MacMania berichtet hat, ist der Kartenmaterial nicht sehr aktuell (Ich musste durch eine Sackgasse fahren).
  • Das sind doch mal gute Nachrichten. Jetzt müßte es noch die Möglichkeit geben, Apple Map zu deaktivieren, dass alle Adressen auf dieses App springen - dann hätten wir wieder den guten alten 5.1.1 Zustand :)
  • Wenn ich euren Artikel lese, kommts mir so vor als ob ihr nicht wahrhaben wollt, dass diese Google Maps App die Apple Karten in allen Bereichen schlägt! Ist doch vollkommen klar, weil das Datenmaterial einfach um Längen besser ist. Google Maps findet viel mehr POIs und vor allem ist eine Hausnummernnavigation (auch in ländlichen Bereichen) möglich! Das einfache, klare Design finde ich auch klasse! An der transparenten Statusleiste sieht man, dass auch bei Google auf kleine Details geachtet wird Danke, Google!
    • wieso? dass die google karten wie beschrieben in deren region - sowie auch in meiner - nicht so aktuell (nicht besser, schöner oder farbiger) sind wie die apple karten ist tatsache. das mit dem android style mehr oder weniger auch, ob das jedoch ein kritikpunkt ist muss jeder für sich entscheiden. auch das mit dem verkehrsinformationen ist tatsache, wobei ich glaube die waren doch sowieso von apple? bitte korrigiert mich hier falls was nicht stimmt. also etwas kritik darf man ruhig geben, im prinzip sinds ja eh nur kleinigkeit
      • Mir hilft leider die aktuellste Karte nichts, wenn Apple Maps die Stecknadel am falschen Ort platziert und nur die Hälfte der POIs kennt. Ich hab Navigieren mit Apple Maps probiert und es ist ja auch recht schön und gut gemacht, aber ich lande eben nicht am gewünschten Ziel und muss halt dann das Zielgebiet auf eigene Faust erkunden bzw. nach dem Weg fragen. Bei Google Maps landet man sehr zuverlässig an der Hausnummer, die man eingibt. Aber nicht nur bei privaten Adressen, sondern v.a. bei POIs ist Google Maps unübertroffen.
  • Die Ist richtig gut man Brauch keine s Bahn und u Bahn app mehr Die Navigation beinhaltet das sogar und auf Soetwas habe ich sehr lange gewartet. ich unterstütze google eig nicht gern aber hier muss ich es einfach Top geworden . Apple kann sein Teil eig getrost aufgeben