Apple, News, Österreich Apps, Mac, Download, Info, News

Laut einem Bericht der NYTimes könnte es sein, dass unsere privaten Fotos in Gefahr sind. Laut Bericht, ist es möglich, dass Apps direkt auf die Fotogalerie auf dem iPhone zugreifen können. Dadurch wäre es möglich, dass die Apps deine Fotos direkt an einen Server senden, ohne gefragt zu werden. Natürlich ist dies die schlimmste Annahme, aber es könnte durchaus passieren. Die technische Abteilung der NYTimes hat eine spezielle App dafür geschrieben um den Fall genauer zu prüfen, und es ist tatsächlich möglich die Fotos auf einen Server zu versenden. Man muss aber berücksichtigen, dass die App nicht im App Store verfügbar ist. Daher kann auch nicht zu 100% behauptet werden, dass die Kontrollen von Apple diesen „Bug“ nicht gefunden hätten.

Wir möchten mit diesem Artikel nicht den „Teufel an die Wand malen“, da es bis dato noch keinen Fall gibt, der bestätigt worden ist. Es ist jedoch gut zu wissen, dass man beim App-Download doch drauf achten sollte, nicht jeden „Blödsinn“ herunterzuladen. Es könnte durchaus sein, dass manche App-Entwickler schon mit diesem Gedanken gespielt haben.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel