Laut einem Interview mit dem Nachrichtendienst Cnet haben einigen App-Entwickler Apple davor gewarnt, solch eine App auf die normale „Kundschaft“ los zu lassen. So haben man schon im Pre-Release der Karten-App festgestellt, dass diese nicht richtig funktioniert und sehr viele Fehler aufweist. So haben sich einige Entwickler entschieden sich direkt an Apple und an das App-Team zu wenden. Leider wurden diese Bemühungen nicht gerade honoriert wenn nicht sogar ignoriert. Auch im späteren Verlauf der Beta-Phase wurde die App nicht deutlich besser und man versucht nochmals mit Apple in Kontakt zu treten, leider wurden auch diese Versuche nicht beachtet.

Und dann kam die Überraschung!
Nachdem Apple das neue iOS 6 auf den Markt gebracht hat, war die Karten-App immer noch nicht ausgereift und einige der gemeldeten Fehler der App Entwickler, wurden bis dato noch nicht ausgebessert. Daher wird nun vermutet, dass Apple die Karten-App bewusst in diesem Zustand auf den Markt gebracht hat, um so schnell wie möglich von der Google-Lösung Abstand zu gewinnen. Ob dies wirklich eine sehr sinnvolle Lösung war/ist – wagen wir zu bezweifeln.

TEILEN

8 comments

  • Die Entscheidung sich von Google zu lösen finde ich sehr gut. Apple ist sich dessen bewusst und bessert nach. Diese Chance sollten wir ihnen geben. Hatte unter Lion nur Probleme mit Drittanwender Programmen, unter ML Läuft alles stabil ohne Probleme. :-)))
    • genau richtig ;) google ist und bleibt für mich eine suchmaschiene, alles andere was die machen ist für mich uninteressant. youtube wird ja auch immer schlimmer, wird zeit für ne neue alternative.. mit ner brauchbaren app.. ohne werbung..
  • Schade, von Apple hatte ich anderes erwartet. Bei jedem andren Unternehmen ist man das "Wenn der Chef das sagt, dann wird es gemacht, egal wie schlecht es ist" gewohnt. Man erwartet es schon. Wirklich schade, dass es bei Apple genauso läuft.
    • Nur weil es bei so Müllfirmen gang und gebe ist wie du schreibst, sollte es bei einer Firma wie Apple nicht zur Gewohnheit werden! Bei Siri, Mac OS M.Lion und der KartenApp. war dem leider so und wenn das noch öfter passiert dann wird die Appleaktie unter 500Dollar fallen und spätestens dann geht's nur noch Berg ab;)
      • @Mr.Mister darf ich dich noch kurz ausbessern? Gebe dir Recht, es sollte bei Apple nicht zur Gewohnheit werden. Aber Lion war leider ein Griff daneben, aber M.Lion haben sie es zum Glück wieder ausgebügelt. Das flutschte bei mir selbst bei der 10.8.0 gut, besser als das letzte Lion Release.
      • stimmt, bei apple sollte es anders laufen.. ich denke apple braucht hier den druck der öffentlichkeit um wieder zurück zu finden, auf den weg, auf den steve apple gebracht hat.. ML und Siri finde ich aber toll, wobei bei Siri kommts halt drauf an was man damit macht oder machen möchte, für meinen gebrauch ist es perfekt, die karten app brauch nur wenn ich mich wo nicht auskenne, und für den weg nachhause mit turn by turn kann ich mich auch nicht beschweren ;)