iphone_maps_icon_ios6

Bislang haben wir noch nie „Indoor-Navigation“ in einem Gebäude benötigt, aber das kann sicherlich daran liegen, dass wir in einem etwas ländlichen Gebiet wohnen. In Großstädten mit Wolkenkratzern kann solch ein Feature durchaus behilflich sein, seinen Weg auch im Gebäude zu finden. Apple hat nun ein Patent bekannt gegeben, das genau auf diese Technologie abzielt und wahrscheinlich unter iOS 8 zum Einsatz kommen wird. Apple nutzt die Wlan-Hotspots, um sich im Raum zu orientieren, da es ja keine GPS-Signal gibt.

8961-397-140415-Positioning-1-l

Durch die Entfernung zum Hotspot und den unterschiedlichen Signalstärken kann man sich im Raum orientieren, aber dazu ist eine ausgeklügelte Technik notwendig. Apple hat sich in diesem Gebiet schon sehr viele Patente sichern lassen, was darauf hindeutet, dass vermutlich iOS 8 solch ein Feature unterstützen wird. Zusätzlich zur normalen Navigation möchte Apple auch eine 3D-Navigation im Raum anbieten, was zu einer Verbesserung der Orientierung dienen soll.

QUELLEAppleinsider
TEILEN

6 comments

    • In Amerika reicht es aus, wenn es schon etwas anders aussieht damit daraus ein neues Patent wird. Wenn bspw Logistikzentren RFID-Sender benutzen Apple aber auf WiFi setzt ist es die gleiche Vorgehensweise, das gleiche Prinzip, aber zwei verschiedene Patente. Ein Fest für Patenttrolle.
    • Stimme zu. Gibt bei Apple schon genug angefangene aber nie zu Ende geführte Baustellen. Passbook, CarPlay, Siri, Maps... alles so mal vorgestellt, ein bisschen Tara gemacht und jetzt dümpelt alles vor sich hin und von den tollen Versprechungen ist nichts übrig geblieben.
      • Da stimme ich 100% zu. Was in diesen Anwendungen noch möglich wäre. Speziell Passbook wäre außerhalb von Reisen wertvoll, wenn zb Kino- oder Konzertbetreiber aufspringen würden... Und Maps ist einfach noch zu "schwachbrüstig". Ja, es führt zum Ziel, aber das tun andere auch UND haben Mehrwert.. Indoor-Navigation in Ö: Im SCS und im Europark ;-)