Apple Maps

Wir haben in der Redaktion nun einen kleinen Selbstversuch gestartet, sind einige Kilometer mit der aktuellen Apple Maps-App gefahren und haben schon früher einige Tests mit der App machen können. Aufgefallen ist uns bei der aktuellen Version, dass die Wegstrecken deutlich besser beschrieben sind und auch wesentlich aktueller sind als vor einigen Monaten. Auch die Sprachausgabe ist unserer Ansicht nach besser und schneller, als noch vor einem Jahr es der Fall war. Doch fehlen uns immer noch einige Features, die wir vermissen.

Stauwarnung und Unfallwarnung
In unseren Test sind wir leider in einen Stau gefahren und hier hätten wir uns schon gewünscht, dass Apple uns dies gemeldet hätte. Wir haben parallel Google Maps auch betrieben und hier hat uns die App die Staustelle fast auf den Kilometer genau angezeigt. Hier hinkt Apple schon etwas hinterher und man kann auch eher selten einsehen, ob eine Straßensperre vorhanden ist oder nicht. Prinzipiell kann man sagen, dass die Straßendaten besser sind als die der Konkurrenz, aber Apple noch Probleme bei den Live-Daten hat (zumindest in Österreich).

TEILEN

5 comments

  • richtige POI ??, genaue Anzeige der Adresse ausserhalb der Stadt? (richtige Strassenseite und nicht mit Toleranz +/-100m), Öffentliche Verkehrsmittel? ..... Somit unbrauchbar. PS an Apple: nicht nur die USA schön aktuallisieren, es gibt auch noch andere Länder auf der Welt. @sascha Migliorin Google Maps?
  • Finde es sehr schade, dass Apple soviel Energie dafür verschwendet, es wird noch ewig dauern, bis es nur annähernd so gut ist wie Google. Dabei gäbe es wirklich viele Baustellen, die endlich mal beseitigt gehören, da wäre diese Bemühungen besser aufgehoben. Selbst wenn Apple seine Karten noch weiter verbessert und irgendwann vielleicht auf gleicher Höhe sein wird, hat der User immer noch nichts gewonnen, er hat dann eben zwei gute Kartendienste. Und bis dahin kann man leider den besseren Dienst nicht als Standard einstellen ... :(
  • Stimme ich zu. Bemerkenswert wie gut Apple seine Karten inzwischen verbessert hat. Straßen werden inzwischen erst in der nähe gesucht und gefunden, statt irgendwo und auch Suchbegriffe werden recht gut erkannt. So kann ich inzwischen auf PLZ verzichten und den Hauptbahnhof findet die App auch, wenn ich nur "Hauptbahnhof" eingebe ohne Adresse. Eins muss ich ja sagen, die grafische Darstellung finde ich viel attraktiver als bei der Konkurrenz.