Anscheinend versucht Apple im Moment wirklich alles richtig machen zu wollen und Qualität anstatt Quantität zu liefern. Diese neue Strategie macht sich sowohl bei den verschiedenen Software-Updates bemerkbar als auch bei dem eigenen Kartendienst, den Apple fast wöchentlich aktualisiert. Nun sind erneut weitere Städte mit 3D-Ansicht dazugekommen und man versucht das Kartenmaterial auch immer sehr aktuell zu halten. Apple hat mittlerweile sehr viele Probleme mit der eigenen Karten-App gelöst und wir finden, dass die App nun wirklich gut ist.

Konkurrenz für Google?
Anfänglich hat keiner geglaubt, dass Apple an seiner „Kartenstrategie“ festhalten wird. Nun kann man behaupten, dass die App von Apple schon sehr nahe an die App von Google herankommt und man sich sowohl auf die App von Apple als auch auf die App von Google verlassen kann. Sollte Apple die Aktualisierung weiter so akkurat durchführen, könnte es sein, dass Apple irgendwann Google überholen könnte.

Wie seit ihr mit Apple Maps zufrieden?

TEILEN

11 comments

  • ...wird besser...lol Habe jetzt 2 Straßen mit hausnummern eingegeben, beide ergebnisse waren in Apple Maps Falsch. (Wien) Letztes Wochenede traf ich mich mit freunden in einen Lokal wo ich vorher noch nicht war, zuerst hab ichs bei Apple Maps eingeben, das Ergebnis war aber wieder falsch...dann bei Google Maps eingeben und schon fand ich es. Bei einer Kartenapp zählt einfach das Vertrauen, es bringt ja nichts wenn ich jede Suche mit Gmaps vergleichen muss obs wirklich stimmt, dann verwende ich lieber gleich nur gmaps. Ihr schaut euch wohl nur die SAT Bilder an...weil verbessert hat sich in der SUCHE seit dem es draußen ist nichts! immer noch komplett unbrauchbar...
  • Ich finde die apple map wirklich gut, aba das einzige manko finde ich ist, dass es beim heranzoomen ziemlich lange ladet und diese grauen felder lange laden. Was bei google maps ziemlich flüssig funktioniert.ü
  • Sorry, aber Apple liefert zur Zeit weder Qualität noch Quantität. Es ist ja super, dass Apple an der Kartenapp arbeitet, aber es ist ja doch immer noch so, dass die bessere Lösung dafür aufgegeben wurde. Und um Google Map einzuholen braucht es noch ganz viel ... Überhaupt ist es leider so, dass es zur Zeit fast nur noch Updates zu Updates gibt. Siri ist Betastadium (immer noch), Apple Map ist Alphastadium und am iOS wird auch ständig mit Miniupdates rumgebastelt. Wenn man bedenkt, dass Apple den Riesenvorteil hat, dass das alles im Verhältnis zur Konkurrenz auf sehr wenig unterschiedliche Hardware laufen muss, ist es schon fast traurig. Ich hoffe aber immer noch, dass sich Apple irgendwann wieder auf ihre alten Stärken besinnt und die Gewinnorientierung - zumindest für eine Zeit lang - wieder in den Hintergrund tritt *träum*
  • Bei mir in der (ländlicheren) Umgebung wurden auch endlich die SW Sat Bilder gegen aktuelle Farbbilder getauscht. Braucht nur noch endlich Kreisel ausgetauscht werden gegen Kreisverkehr, die Übersetzung find ich ziemlich übel
  • also ich bin sehr zufrieden (schon von anfang an) und vermisse gmaps überhaupt nicht.. vorallem wegen der aktuelleren karten bei apple. aber ich nutze es auch nur selten, so oft verfahre ich mich dann doch nicht ^^
  • Die App und die Darstellung der Karten ist sehr gut gestaltet. Das Kartenmaterial ist in meiner Umgebung auch sehr aktuell (Oberösterreich), allerdings verwende ich die Satellitenansicht kaum. Die Routenberechnung und die Ansagen sind sehr gut! Ein Problem ist noch, dass in ländlichen Gebieten keine Hausnummern gefunden werden, daher nutze ich Google Maps! Zitat: "Sollte Apple die Aktualisierung weiter so akkurat durchführen, könnte es sein, dass Apple irgendwann Google überholen könnte." Glaubt ihr das wirklich?? "Irgendwann" ist ein dehnbarer Begriff, aber in absehbarer Zeit sehe ich keine Chance für Apple. Und von überholen kann eigentlich nicht ausgegangen werden, zuerst sollten sie mal mit Google aufschließen.