Nachdem Apple mit seiner eigenen Maps-Lösung anfänglich nicht gerade viel „Ruhm“ geerntet hat, gibt sich die Abteilung nun sichtlich Mühe und versucht laufend Verbesserungen in das System einzuspielen. Speziell in Deutschland ist die Entwicklung sehr gut zu erkennen. Beispielsweise wurde in den letzten Wochen Köln in 3D von Apple zur Verfügung gestellt. Seit einigen Tagen kann man nun auch München in 3D betrachten und durch die Straßen navigieren. Andere Städte sollen in den nächsten Wochen und Monaten noch folgen.

Österreich noch unberührt!
Leider steckt Apple seine Prioritäten sehr klar ab. Große Städte wie München, Berlin oder Köln werden von Apple natürlich bevorzugt fertiggestellt. Städte wie Wien oder auch Linz/Graz werden noch eher länger auf eine 3D-Karte warten müssen. 2D-Karten wurden jedoch von Apple bereits überarbeitet und auch mit diesem Update freigegeben. Ob sich Apple bis iOS 7 auch an Österreich (3D) herantasten wird bleibt ungewiss. Wahrscheinlich werden noch einige Monate wenn nicht Jahre vergehen, bis Apple Maps flächendeckend gut funktioniert.

Beispiel Salzburg:

Wie siehts in eurer Region aus?

TEILEN

3 comments