one-billion-apps-hero-20090418-640x353

Es werden immer mehr Apps in den App Store eingereicht wodurch die Masse an Apps schon kaum mehr gehandhabt werden kann und das wird für Apple zu einem immer größeren Problem. Nun hat man sich aber dazu entschlossen einen Spezialisten im Bereich der App Suche zu kaufen, nämlich die Firma Ottocat. Diese Firma hat sich mit der Suche nach passenden Apps beschäftigt und sicherlich sehr interessante Algorithmen geschrieben, die für Apple interessant sein könnten. Aus diesem Grund hat man auch zugeschlagen und wird die Technologie nun im App Store verwenden.

Natürlich hat noch keiner der beiden Seiten den Kauf offiziell bestätigt, aber man kann jetzt schon davon ausgehen, da die Firma angeblich nicht mehr erreichbar ist und einige Mitarbeite der Firma schon Apple als Arbeitgeber eingetragen haben. Somit können wir uns in den nächsten Jahren auf über eine verbesserte App Store Suche freuen und hoffentlich auch über eine bessere Darstellung der Suche.

QUELLEAppleinsider
TEILEN

Ein Kommentar

  • Also man könnte die Suche extrem verbessern, wenn man nach Funktionen filtern könnte. Es gibt hunderte APIs, dutzende Funktionen der verschiedenen iOS-Versionen, aber weiss irgendjemand wer die unterstützt? Nein, man muss erst ein dutzend durchprobieren. Was wäre das schön, danach zu filtern: App + Health-Lesen + Health-Schreiben + Blutdruckmessung + Atemüberwachung. So als Beispiel.