Auch iMessage kämpft mit einem immer stärker werdenden Problem, nämlich den Spams. Es gab bereits Beschwerden, dass einige iPhone-Besitzer mit unnötigen Spamnachrichten über iMessage belästigt worden sind. Apple hat nun reagiert und eine neue Support-Webseite freigeschalten, die den richtigen Umgang mit Spamnachrichten erklären soll. Erhält man eine Nachricht unter iOS 5 oder iOS 6 sollte man einen Screenshot der Nachricht machen und sowohl die Telefonnummer als auch die Mailadresse des Absenders speichern und direkt an imessage.spam@icloud.com senden. Mit dieser Methode wird Apple sofort über den Fall informiert.

Ist einem dies zu aufwändig, kann man unter iOS 7 User auch direkt im System sperren und sich somit vor unerwünschten Nachrichten und Telefonnummern schützen. Jedoch sollte man dennoch Apple über den Spam informieren, damit der Absender aus dem Verkehr gezogen wird und nicht noch andere Teilnehmer belästigt werden. Wir finden diesen Service von Apple wirklich gut.

Wer hat von euch schon einmal Spam erhalten?

TEILEN

Ein Kommentar