Nachdem sich Apple CEO Tim Cook bezüglich der fehlerhaften Karten-App unter iOS 6 entschuldigt hat, geht Apple noch ein paar Schritte weiter und gibt im App-Store eine eigene Kategorie für „Maps-Apps“ frei. In dieser Kategorie kann man sich nun eine Alternative zur „Karten-App“ von Apple heraussuchen, falls die Karten-App nicht den Ansprüchen entspricht. Somit gestehet Apple auch hier Fehler ein und versucht die Kunden auf diese Art und Weise zu beschwichtigen.

Es gibt gute Alternativen!
Natürlich gibt es sehr gute Alternativen zur Karten-App von Apple. Dennoch fehlt der größte Anbieter immer noch. Google wird erst Ende des Jahres eine eigene App in den App Store bringen. Bis dahin hat Apple Zeit seine App zu verbessern und auch die Konkurrenz kann nun diese Chance nutzen und die verschiedensten Karten-Apps anbieten.

Welche Apps sind eure Favoriten?

TEILEN

3 comments