Teaser - Android

Im Moment gibt es rund 3 große Versionen von Android, die auf dem Markt verstreut sind und sich fast das Gleichgewicht halten. Wie viele wissen, sind Android-Nutzer nicht gerade engagiert, was das Updaten ihrer Geräte betrifft. Dadurch entstehen immer mehr Versionsnummern und damit auch Sicherheitslücken, die von den Herstellern, aber auch von Google nicht geschlossen werden und den „Hackern“ ein gefundenes Fressen bieten. So ist nun erneut eine schwerwiegende Sicherheitslücke im „in-App-Werbe-System“ von Android aufgetaucht, die es ermöglicht einen Zugriff auf das komplette System zu erhalten

Gut drei Viertel aller Geräte betroffen!
Es handelt sich dabei um die Werbeeinschaltungen eines größeren Netzwerks, das mit einem ungesicherten Java-Code arbeitet und daher eine sehr große Sicherheitslücke zur Verfügung stellt. Laut Tests konnte man bei 62 von 100 Geräten Schadsoftware in das System integrieren und dies nur über diese Sicherheitslücke. Google hat sich dazu noch nicht geäußert und auch das Werbenetzwerk schweigt im Moment zu dieser Sicherheitslücke.

TEILEN

7 comments

  • Viele Benutzer, die nicht das Gerät rooten wollen/können/dürfen sind auf OS-Updates vom OEM-Hersteller angewiesen. Wenn man alleine Schaut, wie lange zB Samsung, was ja keine kleine Firma ist, braucht um eine neuere Version raus zu bringen finde ich die Aussage das sich die Benutzer nicht darum kümmern unfair. Selbst jene die ihr Gerät rooten haben oft Probleme eine Update hinzubekommen, da man sein Gerät bis zum letzten Chip kennen muss, sonst hat man es schneller gebrickt als man glaubt. Android hat das selbe Problem wie Windows: es will möglichst "breit" laufen und damit kommen immer wieder Sicherheitslücken und Java selber ist ja auch bekannt dafür, dass es nicht unbedingt Bullet-proof ist. Man braucht sich ja nur mal die Oracle-Seite ansehen, wie oft da Updates kommen um irgendwelche Sicherheitslücken zu schließen.
  • Also ich finde dieses Problem sehr schlecht gelohnt von Google, zum Gluck habe ich mir das Nexus 4 gekauft da bekomme ich die Updates sofort nach der Release :) (Ich wollte mir kein iPhone 5c) kaufen...
  • Also der Satz "Wie viele wissen, sind Android-Nutzer nicht gerade engagiert, was das Updaten ihrer Geräte betrifft." finde ich schon sehr grenzwertig. Viele Nutzer würden liebend gerne auf die aktuelle Android-Version updaten, nur wir ihnen dies eben von den Herstellern nicht zur Verfügung gestellt. Speziell bei so einem heiklen Thema sollte man dann doch eher etwas "sachlicher" schreiben, sonst kann es in den Kommentaren recht schnell zu einem "Shit-Storm" kommen. ;)
  • "Wie viele wissen, sind Android-Nutzer nicht gerade engagiert, was das Updaten ihrer Geräte betrifft." Nur zur Korrektur: Manche erhalten die Updates nicht einmal, dank den freundlichen Anbietern. Hab zwar selbst ein iPhone, weiß das aber aus der Vergangenheit, als ich noch ein Android-Smartphone hatte.
    • Da muss ich Logical und auch LordMonkey voll und ganz zustimmen: es liegt großteils nicht am Unvermögen der Benutzer, sondern an den Herstellern, respektive an Android selbst, welches so gesplittet ist, dass Updates einfach gar nicht- oder zumindest erst viel später geboten werden. Die Benutzer, die aus Faulheit, Unwissenheit oder dgl. nicht updaten, würden auch beim iPhone höchstwahrscheinlich noch mit altem iOS rumlaufen...