13.09.18-App_Store_DL

Nachdem am Mittwoch die aktuelle Version von iOS 7 auf den Markt gekommen ist, gibt es auch Veränderungen bei den Limitierungen im App Store von Apple. So hat Apple das Download-Limit des App Stores von 50 MB auf 100MB erhöht. Damit ist es nun möglich, Inhalte die unter 100MB groß sind, direkt über das mobile Netz zu laden. Alle Apps die sich über dieser Grenze bewegen, müssen weiterhin über iTunes oder über ein WLAN-Netzwerk heruntergeladen werden. Apple geht somit auf die immer größer werdenden Apps ein, da sowohl die Spiele als auch die normalen Dienstleistungs-Apps immer aufwändiger werden und mehr Speicherplatz benötigen.

Viele Spiele über 100 MB!
Wahrscheinlich wird Apple sein Limit in den nächsten Jahren nochmals hochschrauben müssen, da die Spielentwickler hier wenig Wert auf Datenkomprimierung legen und schon jetzt viele Spiele diese magische Grenze überschreiten.

TEILEN

4 comments

  • es sollte jedem selbst überlassen sein wieviel er über 3G laden möchte....zum glück haben wir in österreich unlimited tarife mit drosselung! daher nicht wirklich sinnvoll, das für alle weltweit einheitlich zu gestallten
    • Apple richtet sich immer nach den USA, völlig egal ob der Rest der Welt es anders macht. In Deutschland gibt es auch diese Pseudo-Flats mit Drosselung, die gibt es überall in Europa. Apple interessiert sich aber nur für die USA.
      • Wie sehr oft drückst du dich wiedermal sehr übertrieben aus. Wenn sich Apple ausschließlich für die USA interessieren würde, würde das neue iPhone z.B. kaum mehr LTE Frequenzen unterstützen! ;-) In manchen Belangen gebe ich dir da aber recht! ^^
  • Das finde ich immer noch lächerlich! Ich meine, eine Warnung bei 100 MB oder mehr sehe ich vollkommen ein, falls jemand einen Vertrag ohne Drosselung nach Erreichen des Limits hat, sondern dann zahlt. Aber es unmöglich zu machen, Apps zu downloaden, die größer als 100 MB sind finde ich schwach!