Apple vs Samsung Gericht streitigkeiten

Nun ist die Causa Apple vs. Samsung vorerst einmal geschlossen. Die beiden Unternehmen haben nochmals ihre Trümpfe ausgespielt und versucht, die Jury auf ihre Seite zu ziehen. Apple machte nochmals darauf aufmerksam, dass Samsung nach der Veröffentlichung des iPhones die komplette Smartphonelinie an das Design von Apple angepasst habe und damit eindeutig Designpatente von Apple nutzt. Das gleiche Spiel wurde auch mit dem iPad durchgeführt und man zeigte nochmals sehr eindrucksvoll, wie die Geräte von Samsung denen von Apple ähnlich sehen. Apple verwies zum Schluss auf die Anklageschrift und auf die darin dargelegten Beweise. Doch nicht nur Apple durfte seinen Standpunkt klar darstellen, auch Samsung holte zum Rundumschlag aus und wetterte gegen Apple.

Was meint Samsung?
Samsung will sich vom Vorwurf des „Kopierens“ distanzieren und hat angeblich nur auf seine Kunden und deren Wünsche gehört. Zudem versucht man das Unternehmen in einem sehr schönen Licht darzustellen und gibt an, nur „Gutes“ zu wollen und keine Absichten gehabt zu haben, die Geräte zu kopieren. Diese Argumente können aber durch verschiedenen Beweise widerlegt werden. Weiters sieht Samsung keinen Beweis dafür, dass Apple der Erfinder des Tabletdesigns war, sondern dieses Design schon sehr viel früher entstanden ist. Hierzu hat Samsung auch einige Beweise aufgeführt, die teilweise sehr gut und andererseits eher „lächerlich“ sind.

Nun haben die Geschworenen bei der Urteilsfällung eine schwierige Aufgabe vor sich. Wir sind sehr gespannt und halten euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel