xiaomi-mi2

Bis vor wenigen Monaten hat der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi noch eher ein Schattendasein geführt. Doch die Verkaufszahlen der letzten Quartale sind beeindruckend, denn immerhin konnte der Konzern schon Huawei und LG überholen und liegt mit 18 Mio. verkauften Einheiten im dritten Quartal 2014 und einem globalen Marktanteil von 5,6 Prozent auf dem dritten Platz hinter Apple und Samsung.

xiaomi-global

Hauptabsatzmarkt von Xiaomi ist natürlich die chinesische Heimat, wo das Unternehmen auch schon die Marktführerschaft übernommen hat. Unternehmenschef Lei Jun hat offenbar hoch gesteckte Ziele und auf der World Internet Conference im chinesischen Wuzhen angekündigt, dass man innerhalb der nächste fünf bis zehn Jahre an Apple und Samsung vorbeiziehen will. Um dieses Ziel zu erreichen, ist Xiaomi im vergangenen Juli in den indischen Markt eingestiegen, dem zweitbevölkerungsreichsten Land der Welt. Hier will der Smartphone-Hersteller innerhalb von zwei Jahren an die Spitze gelangen. Weitere Zukunftsmärkte sollen die Philippinen, Indonesien und Brasilien sein.

Apple gibt sich gelassen
Der ebenfalls auf dieser Konferenz vertretene Chef-Justitiar von Apple, Bruce Sewell, gibt sich gelassen: „Es ist leicht anzukündigen, aber schwer zu erreichen“, meint Sewell. Außerdem gebe es mehrere gute, konkurrenzfähige Smartphones in China. Wir werden sehen, ob die Gelassenheit von Dauer ist.

 

QUELLE9to5mac
TEILEN

10 comments

  • Bei knapp 1,4 milliarden einwohnern oder sind es doch mehr? Hab mir die zahl bei wikipedia geholt, ist das keine kunst. Dann überlege mann mal den verkaufspreis des geärts in china. Die breite masse wird darauf zugreifen. Denn in china ist das einkommen ja nicht mit unseren zu vergleichen. Bis das gerät dann bei uns ist hat es auch einen stolzen preis. Und solange wir dumm genug sind und und mit samsung und iphone für einen mobilfunkvertrag ködern lassen kaufen wir in lsterreich kein xiaomi vermute ich mal. Und eines noch dazu. Man kann ein noch so hohes wachstum haben und noch so viele geräte absetzen. Was nutzen eine. Simple rechnung. Nehem wir an das ding kostet 1€ wir verkaufen eine million davon. Dann haben wir 1 million. Ein iphone kostet 3€. Also müsste man davon um 2 drittel weniger verkaufen 333333,3333 geräte um gleich viel zu erwirtschaften. Also geringerer marktanteil niedrigerer absatz an einheiten hat nichts mit dem finanziellen ertrag zu tun. Zumindest nicht direkt. Der verkaufspreis machts aus. Und da wo keiner die geräte verkauft kann sie auch niemand verkaufen. Und das prädikat gut sagt auch nicht viel aus. Ich würde sagen dass es eher für samsung am asiatischen markt gefährlich werden kann. Und würde es sich in europa etablieren dann auch. Denn fast jeder hat ein samsung. Weil die soviel auswahl an modellen haben das es die in jeder preisklasse gibt. Man muss sich kein s5 kaufen ist ja nicht das einzige.
  • Zum thema gelassenheit möge man bedenken, das nokia nicht nur in mobiltelefonen gemacht hat. Gut apple macht auch nicht nur iphones. Aber nehmen wir die mobilfunksparte her. Nokia hatte hatte jedes jahr unzählige neue handymodelle rausgebracht, die alten auch noch verkauft. Die volle breite konnte man auf der nokia website sehen. Es gab modelle die man so nicht kaufen konnte. Das einzige unternehmen das es nokia gleich tut und so viele verschiedene modelle rausbringt ist samsung. Aber nicht mal da würde ich sagen dass es samsung gleich geht wie nokia. Die machen auch ziemlich geile tv geräte. Nokia hat lediglich verschlafen ein vernünftiges betriebssystem zu entwickeln bzw auf den android zug zu springen. Und wenn wir uns ehrlich sind hatte jeder hier der in den 80ern und 90ern geboren wurde ein nokia handy. Und muss wahrscheinlich auch zugeben dass sie zuverlässig waren. Robust und auch jede menge features hatten. Da apple auch weiß dass man das rad nicht neu erfinden kann, wird ja auch in vielen richtungen geforscht. Dem mensch werden digitale lösungen für alles geboten. Angefangen mit computern, über ipods dem iphone bis hin zu apple tv. Jetzt kommt carplay, healthkit smarthomelösungen und und und. Es werden produkte geboten die vom design her schick aussehen und sogar was können. Und ganz ehrlich was bringen einem viele modelle smartphones eines herstellers. Man kauft sich doch eh nur eins im jahr wenn überhaupt. Ich denke solange man sich nicht ausruht und seine forschung weiterbetreibt und nur in den bereichen forscht und entwickelt kann nix passieren. Ein bisschen konkurrenz kann nicht schaden. Aber man sollte hier mal eine umfrage machen wer von apple und dem iphone für ein xiaomi weggehen würde. Wenn apple keinen kompletten sch... Baut wohl eher wenige.
  • Das wird auch im Rest der Welt ankommen. Wenn man die Kommentare in den Foren liest... Die Menschen wollen nicht mehr so viel Geld für ein Smartphone/Tablet/Smartwatch bezahlen. Viele Handys werden zur Zeit immer teurer. Egal von welchem Hersteller. Da kommt es entgegen, dass manche es zum halben Preis anbieten. Und trotzdem ein geiles Gerät ist.
  • Was kosten die dinger überhaupt? Gut ein mobiltelefon besitzt mittlerweile fast jeder. In einem land das gut mal 1/3 der weltbevölkerung ausmacht ist das keine kunst würde ich mal sagen. Die frage ist ob sich so ein gerät am europäischen und amerikanischen markt übergaupt etablieren kann.