Apple-iOS-9-1024x576-f2ca6bd980828ce5

Passend zum Feiertag haben wir uns einmal etwas genauer mit einigen Themen rund um die WWDC 2015 beschäftigt und geben euch einen Einblick in die möglichen Neuerungen der kommenden Betriebssysteme. Allgemein kann man jetzt schon sagen, dass die beiden Betriebssysteme mit keinem neuen Design aufwarten werden und der Fokus von Apple auf Sicherheit, Stabilität und Weiterentwicklung von bestehenden Features gelegt wurde. Diese Aussage trifft sowohl auf iOS 9 als auch auf OS X 10.11 zu. Beginnen werden wir nun mit dem neuen Betriebssystem für das iPhone, iPad und Co.

1. Streaming
Natürlich wollen wir mit dem beliebtesten Thema anfangen, welches auch systemübergreifend eingeführt werden wird. Wahrscheinlich wird Apple eine neue App in den Store bringen um den neuen Streaming-Dienst, welcher „Apple Music“ heißen soll, an die Kunden zu bringen. Möglich wäre aber auch eine direkte Integration in die Musik-App des Betriebssystems – hier scheiden sich aber noch die Geister.

2. Maps
Öffentliche Verkehrsmittel und Indoor-Navigation werden die beiden Schwerpunkte sein, auf die sich Apple stürzen wird. Vielleicht können wir auch mit einer besseren Navigation und mehr Informationen in der App rechnen. Ansonsten wird man sich aber auf die beschriebenen Features beschränken, um den Kartendienst zu verbessern.

3. Dual-Screen für das iPad
Explizit für das iPad wird wahrscheinlich ein Split-Screen in iOS 9 eingeführt, um mit der Konkurrenz weiter mithalten zu können. Vielleicht wird Apple einen kleinen Fokus auf die Verkleinerung von Apps setzen, um den Speicher des iPads zu schonen.

Nun werfen wir einen kleinen Blick auf OS  X 10.11 – hier ist gleich zu sagen, dass wir mit keinen großen Änderungen rechnen können, die wir offensichtlich erkennen können. Laut Insidern wird man hier eher unter der Haube entwickeln.

1. Sicherheit und Stabilität
OS X ist in letzter Zeit öfters als unsicheres System bewertet worden. Angeblich hat sich Apple nun auch damit beschäftigt und versucht das System in dieser Hinsicht deutlich zu verbessern. Auch die Fehleranfälligkeit des Systems soll minimiert worden sein, um Abstürze oder Totalausfälle zu vermindern.

2. Schrift und Leistung
Wie wir schon berichtet haben, wird Apple eine neue Schriftart in alle Systeme integrieren. Auch hier werden wir unter OS X 10.11 eine kleine Veränderung mitbekommen. Apple will aber nicht nur die Systemschrift optimieren, sondern auch die Leistung des kompletten Systems verbessern. Dies dürfte bedeuten, dass weniger Akku verbraucht wird und man wieder etwas mehr Leistung während der Arbeit zur Verfügung gestellt bekommt.

Alles in allem werden wir in diesem Jahr keine großen „Hits“ zu sehen bekommen – vielleicht wird uns Apple aber noch überraschen.

TEILEN

5 comments

  • OS X wieder ohne Probleme wäre sehr toll! Wenn man sich ML an schaut das einfach läuft u. dann die Nachfolger kommt einen das Grausen! Aber noch immer besser als Windows! (Man muss aber fairer weise sagen die haben echt stark aufgeholt u. mit Win 10 wahrscheinlich überholen sie OS X)
  • Ich bin der gleichen Meinung. Einfach ein stabiles System. Mir gefällt es zwar jetzt schon, aber stabiler könnte nicht schaden. Dual-Screen wäre für das iPad super. Vielleicht noch für das große iPhone. Streaming brauch ich nicht, aber für die anderen sicher nicht schlecht.
  • Also ein stabiles, fehlerfreies System, welches sich nicht mehr hinter Windows 7 und Nachfolgern verstecken braucht, wäre doch mal ein sehr begrüßenswerter "Hit". Jedenfalls "hitziger" als noch mehr groß angekündigte, unfertige und wir-hoffen-wir-können-in-10-Jahren-alle-damit-ausrüsten-Features. Aber das ist wohl nur meine Meinung.