Obwohl Tim Cook den Platz von Steve Jobs als CEO von Apple eingenommen hat, und Tim Cook versucht sein Image aufzupolieren, wird spekuliert, dass Marketing-Chef Phil Schiller künftig das „öffentliche Gesicht“ von Apple werden wird.

So wird erwartet, das Tim Cook zwar die Eröffnungsrede bei der heutigen Keynote halten wird, aber Phil Schiller und andere Mitglieder des Führungsteams dann den Großteil der Keynote bestreiten werden. Warum Tim Cook Phil Schiller das Parkett überlässt, ist nicht ganz klar (außer, dass er auf der letzten Keynote durchaus Talent bewiesen, die Leute zu begeistern und mitzureißen).

Einerseits wird spekuliert, dass bei einem Misserfolg, einer oder mehrerer der vorgestellten Produkte und Neuerungen, der Marketing-Chef den Kopf hinhalten müsste. Zudem hat Phil Schiller auf der letzten Keynote durchaus Talent bewiesen, die Leute zu begeistern und mitzureißen.

Andererseits wird behauptet, dass Tim Cook nicht wie Steve Jobs immer im Vordergrund stehen will und so das Unternehmen stets mit der Person verbunden wird. Vielmehr soll der Öffentlichkeit gezeigt werden, dass man seitens Führungsspitze als Team auftreten will. Es soll nicht eine Person, sondern das Unternehmen Apple im Zentrum stehen.

Was meint ihr dazu?

TEILEN

Ein Kommentar