Apple, News Österreich Jonathan Ive News Info

Es wird immer darüber gesprochen, dass Tim Cook keine öffentliche Person ist und sich im Rampenlicht auch nicht gerade wohl fühlt. Deshalb sind wir auf die kommende Keynote sehr gespannt, wer schlussendlich auf der Bühne stehen wird. Genauer gesagt dreht es sich darum, ob Jonathan Ive erstmals den Schritt auf die Keynote-Bühne wagt oder nicht. Wenn man sich die letzten öffentlichen Auftritte von Jonathan Ive ansieht, sprüht dieser vor Sympathie und Leidenschaft für seine Produkte. Genau solch einen Mitarbeiter von Apple, würden wir auch gerne auf einer Keynotebühne sehen.

Der Akzent!
Oft wurde darüber gesprochen, dass Jonathan Ive deshalb ungeeignet sei eine Keynote zu leiten, da sein englischer Akzent oftmals falsch oder gar nicht verstanden werden könnte. In den letzten Interviews haben wir dieses Phänomen aber nicht so intensiv wahrnehmen können. Vielmehr macht dieser Akzent Jonathan noch sympathischer als er schon ist.

In einer höheren Position…
Jonathan Ive ist nach den letzten internen Personalverschiebungen auf gleicher Ebene wie Eddy Cue oder Phil Schiller gehoben worden. Wer sich an die letzten Keynotes erinnern kann, wird feststellen, dass diese Mitarbeiter durch ihre Themenbereiche geführt und ihre Software oder Hardware präsentiert haben. Jonathan Ive wäre daher für den Bereich Software zuständig und könnte das neue iOS 7 präsentieren.

Neuer Mentor?
Wenn Apple klug ist, wird die Marketingabteilung schon bemerkt haben, dass Jonathan Ive bei den Apple-Fans sehr gut ankommt. Daher ist es nur naheliegend, dass Ive als neue „Galionsfigur“  a là Steve Jobs positioniert wird. Zudem war Jonathan einer der engsten Vertrauten von Steve und teilte seine Leidenschaften.

Was meint ihr? Sollte Jonathan Ive auf die Bühne oder soll er lieber im Publikum sitzen bleiben?

TEILEN

7 comments