Apple,News, Österreich, Mac Deutschland, Schweiz, NEws, Windows Logo

Microsoft hat vor gut einer Woche die neueste Version von Windows vorgestellt, nämlich Windows 10. Wir wollen diesen Anlass nutzen und kurz vor der Veröffentlichung von OS X Yosemite auch einmal über den Tellerrand zur Konkurrenz blicken. Die wichtigste „Neuerung“ ist, dass das Startmenü wieder fixer Bestandteil der Software ist – Microsoft rudert damit ordentlich zurück. Zwar gibt es immer noch die Möglichkeit das „neue Menü“ zu verwenden, aber dazu muss man sich in die Einstellungen begeben. Wahrscheinlich wird das Windows 8-Design langsam aber sicher von der Bildfläche verschwinden.

(Video-Direktlink)

Viele Experten sprechen davon, dass Microsoft Windows 7 genommen, mit dem neuen Design versehen hat und jetzt als Windows 10 auf den Markt bringt. Etwas mehr dürfte aber dann doch dahinterstecken. Ihr könnt euch im oben genannten Video einen ersten Eindruck von Windows 10 machen.

TEILEN

20 comments

  • Also ich habe von Windows 8.1 auf Windows 10 TP upgrade gemacht (und weiterhin ein Dual-System mit Win7 und Linux laufen). Aber eines weiß ich jetzt... 10 steht für min. 10 Min. Ladezeit... Windows 10 ist so extrem langsam, dass es schon nicht mehr schön ist. Auch für eine TP.
  • "Hinterwäldlern" "Apple-Jüngern" ? Ich habe das Windows 8 noch nicht benutzt/gesehen, kann mir keine Meinung darüber bilden. Aber alle die ich kenne, mögen es nicht. Selbst die, die Apple hassen. Selbst die, die als Bürokauffrau nur am Rechner arbeiten. Egal welches Alter. Habe noch nie jemanden positiv darüber reden hören, den ich kenne. Mir persönlich ist Windows 8/8.1 relativ egal. Benutze es nicht. Meine Frau hat Windows 8 wieder runter geworfen, nimmt lieber 7.
    • Jetzt sei aber ruhig! Natürlich waren es die bösen Apple-Jünger, die Windows 8 so schlecht geredet haben. M$ trifft absolut keine Schuld. Gäbe es keine Apple-Jünger, würden wir jetzt schon futuristisch unsere Shooter auf Touchscreen-PCs zocken und wären damit viel glücklicher als mit der altbackenen Maus... :-(
      • Michael, das waren doch nicht nur "Apple-Jünger" die Windows 8 schlecht geredet haben. Es waren viel mehr Laien von jung bis alt die plötzlich überfordert wurden. 15 Jahre lang fuhr man die Schiene mit Start Button links unten und Desktop. Dann plötzlich alles weg. Ohne Hinweis. Ohne automatische Hilfestellung. Kein Desktop mehr. Nur mehr bunte Rechtecke und Quadrate zu finden. Für diejenigen die in der IT Branche aktiv sind und viel mit Software zu tun haben, war die Umstellung kaum eine Hürde. Hat man Windows 8 durchschaut hat dieses Betriebssystem natürlich einige Vorteile gegenüber andere Win-OS. Doch das alte Ehepaar XY die seit 8 Jahren fortgeschrittene XP Nutzer sind und sich nun ein neues Notebook mit Win 8 gegönnt haben, starten das Notebook und sind orientierungslos. Und allein durch diese schlechte bzw. veränderte Benutzeroberfläche verfluchten über 90% der 0815-User dieses Betriebssystem. Somit war Microsoft selbst Schuld dass viele auf den Windows 7 Wagon zurückgesprungen sind oder gar die Marke gewechselt haben. Jetzt versucht Microsoft aus seinen Fehlern zu lernen und bringt nächstes Jahr ein Betriebssystem auf den Markt das anstatt Windows 8 vor 2 Jahren schon auf den Markt hätte kommen sollen.
  • also ich windows 8 super. das startmenü geht mir keine sekunde ab. ohne windows würde ich gar nicht auskommen. es gibt immer wieder sachen wo ich an die grenzen von osx stosse (finder) darum läuft bei mir am osx ständig eine vm im hintergrund. so kann ich von beiden welten das beste nutzen.
  • Windows 8 war schon eine echte Innovation und sehr mutig - etwas das Apple schon lange nicht mehr gebracht hat! Und Windows 8.1 ist nochmal ne ganze Ecke besser. Leider haben die Medien mit irgendwelchen Hinterwäldlern und Apple-Jüngern das ganze dermaßen zerredet und schlecht gemacht das MS da wieder zurück rudern mußte - Leider! Ähnlich dem Windows-Touch-Rechner in den 90gern. Leider war MS da zu früh dran und der Markt (und die Hardware) noch nicht weit genug.
    • Was hat die Frage mit dem Thema oben zu tun ?! Das ist eine Frage die schon Millionenfach in diversen Foren gestellt wurde. Das kann dir keiner beantworten. Es gibt Microsoft Anhänger und es gibt Apple Anhänger. Das musst du für dich selber entscheiden womit du besser klar kommst. Beides sind gute Systeme.....beide mit Vor und Nachteilen. Ich persönlich habe nur Apple zu hause. Bin aber weiterhin der Meinung das auch Windows ein sehr gutes System ist. Es haben ja nicht umsonst 80% aller Firmen Windows Systeme im Einsatz. Guck einfach womit du besser zurecht kommst.
  • Also bei der arbeit noch windows vista. Zuhause windows 7. bin jetzt nicht der nutzer der ein system in seine einzelteile zerlegt und bewertet. Da fehlt mir das technische know how. Aber was mir am sack geht. Immer diese meldung in den fenstern. "Keine rückmeldung" hab keine ahnung ob das an der hardware liegt. Zum teil arbeite ich mit komplexen programmen wie routenplanern die lokal gespeichert sind und dann viel abrufen. Aber keine rückmeldung 5 minuten warten und dann geht was weiter nervt tierisch.
  • was winzigweich da bietet, sind "funktionen" die es ja schon lange im macos gibt.. wo ist das "neue" zu finden? Ach ja in der Firma wo wir ja mit Fenster 7 arbeiten müssen, habe ich diese saudumme funktion der automatischen fensteranordnung ausgeschaltet. Sie nervt einfach nur beim multitasken
  • Dieso company hat ein wachstum vonn14 prozent. Apple 2. für wennsollte man da also schwarz sehen. Den selten dummen release eines iphone 6 plus um sivh damkt dann das ipad mini zu zerstören,mder verbuggte ios 8'release etc tut dazu sein übriges
  • Ich glaube nicht, dass Windows, Microsoft noch in der Zukunft den Zug noch schaffen. Die haben Jahre sich mit Lobby und Monopol präventiv geschützt, um Märkte zu terrorisieren, zu behalten... Ohne Trendgeräte, ohne Branding, ohne echte Technologie, irgendwann muss die Rechnung beglichen werden, ein Unternehmen muss plus machen, ich sehe schwarz für diese Company.