Das Marktforschungsunternehmen IDC veröffentlichte vorgestern seine Schätzungen bezüglich der globalen Handy-und Smartphone-Auslieferungen für das dritte Quartal 2012. Dazu hat IDC die errechneten Zahlen, wie üblich, mit denen des Vorjahresquartal verglichen. Zunächst haben wir uns die Statistik der Smartphones angesehen.

Worldwide Smartphone Shipments in 3Q12 in Millions of Units (Source: IDC)

Wir aus der Tabelle unschwer zu erkennen ist, haben drei Hersteller (Samsung, Apple und ZTE) sehr stark zugelegt und zwei Hersteller (RIM und HTC) stark verloren. Erstaunlich sind die enormen Zuwachsraten von Samsung und ZTE – Apple hinkt hier im Vergleich etwas hinterher. Man muss aber auch hinzufügen, dass das neue iPhone 5 noch nicht in diesen Zeitraum hineinfällt. Wenig überraschend ist hingegen der weitere Niedergang von RIM. Hier sind die Absatzzahlen um ein Drittel eingebrochen, aber auch HTC scheint im Smartphonebereich massive Probleme zu haben. Anbieter, wie Microsoft und Nokia scheinen in dieser Statistik gar nicht auf.

Worldwide Mobile Phone Shipments in 3Q12 in Millions of Units (Source: IDC)

Sieht man sich den gesamten Mobilfunkbereich an – also „normale“ Handys und Smartphones, sieht die Sache etwas anders aus. Zwar steht auch hier Samsung mit einem Wachstum von knapp 21 Prozent an der Spitze, dahinter folgt aber Nokia (allerdings mit starken Einbußen) und an dritter Stelle schon Apple. Danach folgen LG und ZTE, die im Gesamten gesehen ebenfalls mit starken Rückgängen zu kämpfen haben. Bei ZTE ist zu erkennen, dass man sich immer mehr auf die Smartphone-Sparte konzentriert.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel