Wir haben gestern darüber berichtet, dass die Musikindustrie in diesem Jahr wieder aufatmen kann und sich zumindest vorerst nicht mehr vor dem stetigen Verfall der Branche zu fürchten braucht. Einer der größten Faktoren für das kleine aber sehr feine Wachstum ist iTunes. Der gesamte Musikmarkt hat im letzten Jahr eine Summe von gut 16 Milliarden US-Dollar umsetzen können. iTunes ist für gut ein Fünftel des gesamten Umsatzes verantwortlich und der Trend geht weiter nach oben. Würde Apple den iTunes Store schließen, hätte die Musikindustrie ein sehr großes Problem.

Der Trend geht weiter nach oben!
Anscheinend hat es Apple geschafft, eine interne Steigerung von 9 Prozent der gesamten Musikverkäufe zu erreichen und liegt damit deutlich über dem allgemeinen Schnitt von 0,3 Prozent. Apple könnte mit den verschiedensten Diensten wie „Streaming“ oder einem intelligenten Radio sicherlich noch mehr Umsatz mit iTunes generieren. Leider haben die Musik-Labels offensichtlich immer noch etwas gegen die Vorherrschaft von Apple und behandeln iTunes stiefmütterlich.

Wie viel Musik kauft ihr im Monat?

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel